Flammen-Meer! Hier brennen über 1000 Heuballen

Die Heu brannte wie Zunder, die ganze Scheune stand in Flammen.
Die Heu brannte wie Zunder, die ganze Scheune stand in Flammen.  © Feuerwehr Langenselbold

Ronneburg - Die Flammen schlugen meterhoch: 1500 brennende Heuballen hielten die Feuerwehrleute in Atem. Der Brand ist noch nicht gelöscht!

Das Feuer brach in der Nacht zu Freitag in einer Scheune in der Gemeinde Ronneburg bei Langenselbold aus. Das Heu brannte lichterloh.

Ein Großeinsatz der Feuerwehr war notwendig, um das Inferno unter Kontrolle zu bringen. Die Feuerwehrmänner kämpften verbissen, um ein Übergreifen der Flammen auf benachbarte Gebäude des Bauernhofs zu verhindern. Verletzt wurde zum Glück niemand.

In den frühen Morgenstunden war der Brand unter Kontrolle. Die Scheune brennt seitdem kontrolliert ab, wie ein Feuerwehrsprecher mitteilte. Wahrscheinlich wird das Feuer erst in mehreren Tagen erlöschen.

Die Feuerwehr Langenselbold überwacht die Scheune weiterhin. Die Brandursache ist noch ungeklärt.

Der Schaden beläuft sich nach Schätzung der Feuerwehr auf rund 300.000 Euro.

Die Feuerwehrmänner kämpften verbissen, um ein Übergreifen der Flammen zu verhindern.
Die Feuerwehrmänner kämpften verbissen, um ein Übergreifen der Flammen zu verhindern.  © Feuerwehr Langenselbold

Titelfoto: Feuerwehr Langenselbold


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0