Todesdrama: Fußgänger und Hund beim Gassigehen überfahren
5.239
Situation an TBC-Gymnasium spitzt sich weiter zu: Wieder 21 neue Fälle
6.827
Das gab's noch nie: Dynamofans machen Semperoper voll
6.829
Frau in Ausländer-Behörde mit abgebrochener Flasche angegriffen
2.958
6.756

Katastrophe bahnt sich an: Hurrikan "Maria" rast auf bereits zerstörte Gebiete zu

Nach dem verheerenden Hurrikan Irma rast nun Maria auf die Inselstaaten und die USA zu.
Hurrikan "Maria" rast auf viele Gebiete zu, die bereits von "Irma" schwer geschädigt wurden.
Hurrikan "Maria" rast auf viele Gebiete zu, die bereits von "Irma" schwer geschädigt wurden.

Roseau - Mit Windgeschwindigkeiten von bis zu 260 Kilometern pro Stunde ist Hurrikan "Maria" auf die Karibikinsel Dominica getroffen. "Mein Dach ist weg. Ich bin der Gnade des Hurrikans ausgeliefert. Mein Haus wird überschwemmt", schrieb Premierminister Roosevelt Skerrit auf Facebook. Kurz darauf wurde der Regierungschef in Sicherheit gebracht. "Ich bin gerettet worden", schrieb er.

Bevor der Wirbelsturm die kleine Karibikinsel traf, rief Skerrit die Menschen in Risikogebieten noch auf, sich in Sicherheit zu bringen. "Wartet nicht, bis die Flüsse über die Ufer treten. Sucht die Häuser von Freunden und Verwandten oder die Notunterkünfte auf", hieß es in einer Mitteilung des Regierungschefs. Die Bewohner der Karibikinsel sollten zudem ihre Häuser sichern und die Telefonnetze für wichtige Anrufe frei halten.

Zuvor hatte "Maria" zügig an Kraft gewonnen. Innerhalb weniger Stunden wurde der Hurrikan gleich zweimal hochgestuft und erreichte am Montagabend (Ortszeit) die höchste und gefährlichste Kategorie 5. "Maria" sei nun ein "potenziell katastrophaler" Hurrikan, teilte das US-Hurrikanzentrum mit. Es sei mit starkem Wind, heftigem Regen und hohen Wellen zu rechnen.

Die Insel Barbuda ist von "Irma" schrecklich zerstört. Der Wiederaufbau kostet 250 Millionen Euro.
Die Insel Barbuda ist von "Irma" schrecklich zerstört. Der Wiederaufbau kostet 250 Millionen Euro.

Die Präfektur der französischen Überseegebiete Guadeloupe und Martinique verhängte eine Ausgangssperre. In hochwassergefährdeten Bereichen müssten die Gemeinden ihre Bevölkerung in Sicherheit bringen, teilte die Präfektur mit. Es stünden 600 Feuerwehrleute, 200 Polizisten, 200 Gendarmen und 500 Soldaten für Kriseneinsätze bereit.

Starke Böen und kräftige Regenschauer fegten über Martinique hinweg, während "Maria" die Karibikinsel passierte, wie der Radiosender RCI berichtete. Bäume wurden entwurzelt und eine hohe Brandung schlug gegen die Ufer.

Nach der derzeitigen Prognose dürfte "Maria" einen ähnlichen Kurs wie "Irma" einschlagen. Der Rekord-Hurrikan hatte vor rund zwei Wochen in der Karibik und im US-Bundesstaat Florida erhebliche Verwüstungen angerichtet. Mehrere Menschen kamen ums Leben.

Auf vielen Inseln in der Karibik dauern die Aufräumarbeiten nach "Irma" noch immer an. "Maria" könnte nun in der bereits schwer getroffenen Region weitere Schäden anrichten. Am Montag baten zahlreiche vom Hurrikan "Irma" schwer getroffene Länder die Vereinten Nationen um humanitäre und finanzielle Hilfe.

Alleine der Wiederaufbau der "schrecklich zerstörten" Insel Barbuda werde vorläufigen Schätzungen zufolge rund 300 Millionen Dollar (etwa 250 Millionen Euro) kosten, sagte der Generalgouverneur von Antigua und Barbuda, Rodney Williams. Auch Vertreter aus der Dominikanischen Republik, von den Bahamas und aus Kuba berichteten von verheerenden Schäden in ihren Ländern.

Jetzt wurde für Guadeloupe, Dominica, St. Kitts und Nevis, Montserrat, Martinique, Puerto Rico sowie die britischen und amerikanischen Jungferninseln eine Hurrikan-Warnung ausgesprochen. Der Sturm könnte sogar noch weiter an Kraft gewinnen, teilten die Meteorologen mit.

Erstmals seit 85 Jahren könnte ein Hurrikan Puerto Rico wieder direkt treffen. Es wurde erwartet, dass "Maria" das US-Außengebiet am Mittwoch erreicht. Die US-Regierung erklärte den Notstand. "Maria" könne schwere Schäden verursachen und den Großteil der Bevölkerung von der Stromversorgung abschneiden, sagte Gouverneur Ricardo Rosselló der Zeitung "USA Today". "Unsere Priorität ist jetzt, Leben zu retten."

Fotos: DPA

Bauer Gerald und Anna: War's das mit der Romantik?
11.902
Stopp auf freier Strecke: Reisende stecken stundenlang in Zug fest
1.222
Sarah Lombardi spricht erschöpft von aufgestauten Aggressionen
5.214
"Sonst büchsen sie aus!" Politik ringt um Umgang mit Straftätern aus Nordafrika
2.813
Täglich neue Schnäppchen auf Amazon!
28.397
Anzeige
Frau findet Eimer voll Geld und macht dann das
4.690
Körper regelrecht zerrissen: Polizisten mit 130 km/h gezielt überfahren
22.927
Hast Du Lust, bei uns mitzumachen?
97.168
Anzeige
Mercedes kracht an Bahnübergang in Schmalspurbahn
3.475
Mysteriöse Wende! Otto Kern aus zehntem Stock gestürzt?
11.658
Hitlerbilder und Hakenkreuze: Reservistenverband schließt drei Mitglieder aus
891
Gaffer verurteilt: Anstatt zu helfen, filmte er einen tödlichen Unfall
3.231
Schwangere (19) von Krankenhaus fies abgewiesen: Frühchen stirbt kurz darauf
7.787
Bundeswehr-Soldat plante Anschläge auf diese deutschen Politiker
1.809
"Ruhe in Frieden"! Carmen Geiss in tiefer Trauer um ihren Freund
2.590
Blinder verläuft sich hoffnungslos, und Polizei findet ihn mit cleverem Trick
4.465
Beziehungs-Drama? Freund soll 21-Jährige im Streit getötet haben
1.871
Eiskalt in die Brust: Mann sticht bei Spaziergang Opfer direkt ins Herz!
2.757
Männer rauchen im Zug und prügeln Schaffner krankenhausreif
2.240
Eltern verzweifelt: Warum musste dieses Model (✝18) wirklich sterben?
2.283
Zwei Bomben in einer Nacht: Staatsschutz ermittelt nach Explosionsserie
4.151
Großeinsatz beim Pizzabacken: Neun Frauen verletzt
713
Volltrunken am Hauptbahnhof: Männer hatten fast 5 Promille intus
1.700
Frau klettert in öffentliche Toilette und verletzt sich schwer
2.482
Boxer will mit Horror-Verletzung unbedingt weiterkämpfen
2.868
Chemie-Alarm! Großeinsatz der Feuerwehr wegen Giftfass
1.691
Update
Wer bekommt Lara? Vater kämpft weiter um seine Tochter
1.361
Diese Stadt will Verkehrstote per Gesetz abschaffen
1.145
Sturmwarnung! Lebensgefahr auf unseren Weihnachtsmärkten?
3.738
Frau unter Matratze hervorgeholt: Jetzt sitzt sie für drei Jahre im Knast
2.876
Nach Unfall Rettungsgasse blockiert: Polizei greift durch
2.580
14 Stunden Pornos und zwei Callgirls die Woche: Sexsüchtige packen aus
5.258
Alle glaubten der Ehemann hat den bestialischen Mord begangen, dann kommt die Wahrheit raus
3.799
Morddrohungen! Schiri geht bei jedem Spiel durch die Hölle
869
Kinder mit Backstein und Messer getötet: So lange muss der Vater in Haft
1.207
Verbrennen von Israel-Fahnen: Polizei will im Fall der Fälle dazwischen gehen
106
Anwältin hält Beate Zschäpe für Gründerin des NSU
1.584
Comeback! Indira Weis will es mit Band nochmal versuchen
975
Weihnachts-Hasser stehlen Transporter mit Kindergeschenken
935
Zwei Schwerverletzte nach Crash mit Rettungswagen
2.081
Plötzliche Wehen: Pakistanerin bringt Kind in Flugzeug zur Welt
1.240
Jugendliche Intensivtäter aus Marokko: Diese Stadt fordert geschlossene Unterbringung
7.619
Er machte Klimmzüge: Extrem-Kletterer stürzt vom 62. Stock
18.469
Ab sofort: Piloten von Ryanair wollen streiken
545
"In aller Freundschaft": Das passiert nachts in der Sachsenklinik
2.289
Gewohnt bissig: Barbara Schöneberger teilt gegen pinke "Daniela" aus
2.371
Er schwebte in Lebensgefahr! Menderes notoperiert
14.692
Im Fernbus! Zoll entdeckt zehn Kilo Marihuana
1.600
Reichsbürger prahlt mit falschem Pass: Razzia!
1.942
Studentin stirbt nach Vergewaltigung
9.991
Oscar Pistorius bei Streit im Gefängnis verletzt
1.484
Wer fährt die Krallen aus? Das sind die 22 neuen Bachelor-Babes
2.585
Im Schwimmbad: Asylbewerber onaniert vor Kindern
8.088
Herzlose Tat: Lebensretter auf Weihnachtsmarkt bestohlen
2.885
Brand und Explosion in tschechischer Chemiefabrik
5.698