Unzufrieden mit Bordell-Besuch: Mann fährt nach Hause und holt Messer

Rosenheim - Mit zwei Küchenmessern bewaffnet ist ein 56-Jähriger in einem Rosenheimer Bordell aufgetaucht und hat auf einen Mann eingestochen.

Laut Polizei war der Mann unzufrieden mit dem Besuch des Bordells gewesen. (Symbolbild)
Laut Polizei war der Mann unzufrieden mit dem Besuch des Bordells gewesen. (Symbolbild)  © 123RF

Der mutmaßliche Angreifer verletzte den 46-Jährigen Bekannten des Betreibers mit Stichen und Schnitten, wie die Polizei mitteilte.

Gegen den Tatverdächtigen erließ eine Richterin am Samstag Haftbefehl. Die Ermittler werfen dem Mann ein versuchtes Tötungsdelikt vor.

Der 56-Jährige hatte am Freitagabend das Bordell besucht. Weil er laut Polizei mit der Leistung unzufrieden war, fuhr er nach Hause, holte die Messer und kehrte zurück.

Der Sohn des Mannes habe dies mitbekommen und sei seinem Vater gefolgt, habe diesen aber nicht aufhalten können. Zurück im Bordell, stach der 56-Jährige auf sein Opfer ein.

Zeugen überwältigten den Angreifer. Einsatzkräfte nahmen ihn vor Ort fest.

Der Mann kam mit zwei Küchenmessern zurück. (Symbolbild)
Der Mann kam mit zwei Küchenmessern zurück. (Symbolbild)  © 123RF

Titelfoto: 123RF

Mehr zum Thema Waffen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0