Während Nahles durchs Land hetzt, sitzt Kevin bei Maischberger
Top
"Niemand hat mir geholfen": Schwangere Bonnie bricht auf Flughafen zusammen
Top
So will der Opel-Chef die Deutschen Werke retten
Top
Mitten in Deutschland! Imam betet vor Kindern für Sieg der türkischen Armee
Neu
2.471

Drei Lawinen in Bayern: Fünf Menschen gerettet

Bei zwei Lawinen-Abgängen in den Chiemgauer Alpen sind vermutlich mehrere Menschen verschüttet worden.
In den Chiemgauer Alpen herrscht derzeit erhebliche Lawinengefahr. (Symbolbild)
In den Chiemgauer Alpen herrscht derzeit erhebliche Lawinengefahr. (Symbolbild)

Schleching/Oberaudorf - Zwei Lawinen haben am Sonntag in Oberbayern für einen Großeinsatz der Rettungskräfte gesorgt.

Sowohl am 1808 Meter hohen Geigelstein in den Chiemgauer Alpen als auch am 1619 Meter hohen Brünnstein im Mangfallgebirge stürzten Schneemassen in Richtung Tal, wie die Polizei mitteilte.

Die Bergwacht leitete demnach umfangreiche Suchmaßnahmen ein.

Ob Menschen durch die Lawinen verschüttet wurden, war zunächst unklar. Ein Polizeisprecher sagte der "Passauer Neuen Presse" zum Lawinenabgang am Geigelstein: "Wir gehen davon aus, dass Wintersportler von dem Lawinenabgang betroffen sind."

Laut Warndienst herrscht in den gesamten bayerischen Alpen derzeit erhebliche Lawinengefahr.

UPDATE, 17.32 Uhr: Fünf Menschen gerettet

Bei drei Lawinenabgängen sind in Oberbayern am Sonntag fünf Menschen verletzt worden. Ein Teil von ihnen konnte sich selbst retten, den weiteren half die Bergwacht, wie die Polizei mitteilte. Alle Betroffenen kamen zunächst in medizinische Behandlung. Ob und wie schwer sie verletzt wurden, war zunächst unklar. Laut Polizei vermuteten die Retter am späten Nachmittag keine weiteren Personen mehr unter den Lawinen.

Die Bergwacht hatte am Sonntag umfangreiche Suchmaßnahmen eingeleitet. Nach starkem Schneefall in der Nacht zuvor waren im Lauf des Tages sowohl am 1808 Meter hohen Geigelstein in den Chiemgauer Alpen als auch am 1619 Meter hohen Brünnstein im Mangfallgebirge und dem Zwiesel (1348 Meter) nahe Bad Tölz Schneemassen in Richtung Tal gestürzt.

Laut Warndienst herrscht in den gesamten bayerischen Alpen derzeit erhebliche Lawinengefahr. Durch den Neuschnee vom Wochenende seien störanfällige Ansammlungen von Triebschnee entstanden, hieß es am Sonntag. Durch starken Wind sei die Verbindung unterschiedlicher Schneeschichten sehr instabil.

Da es zudem in den kommenden Tagen wärmer und regnerischer werden solle, steige die Gefahr der Selbstauslösung von Lawinen, teilte der Lawinenwarndienst Bayern mit. Auch in Österreich verschärfte sich die Lage: In Teilen von Salzburg, Tirol, Vorarlberg und Niederösterreich hoben die Behörden die Warnstufe von 3 (erheblich) auf 4 (groß) an.

Fotos: Expa/Lukas Huter/APA/dpa

Nach Zyklon: 6000 Menschen von der Außenwelt abgeschnitten!
Neu
Sind die Tschechischen Industrie-Abgase krebserregend?
Neu
Lollapalooza 2018: Auf diese Stars können wir uns freuen
Neu
Hat er sich wieder nackt gemacht? Flitzer-Legende muss in den Knast
Neu
Er soll mehrere Kinder missbraucht haben: Mutmaßlicher Sex-Täter weiter auf der Flucht!
Neu
Polizei genervt: Fast-Food-Kunden besetzen Notruf-Hotline
Neu
Hast Du Lust, bei uns mitzumachen?
134.257
Anzeige
Sie versuchten einen Obdachlosen anzuzünden: Jetzt stehen sie wieder vor Gericht
Neu
Mit Kuppel und Minarett: Hier sorgt ein Moschee-Neubau für Zoff!
Neu
Getöteter Polizist in Köln: Verdächtiger aus U-Haft entlassen!
Neu
Warum verzichten so viele private Flüchtlings-Helfer auf Geld vom Staat?
Neu
Mann soll Opfer mit Samurai-Schwert auf Kindergeburtstag getötet haben!
Neu
Mann mischt schwangerer Freundin Abtreibungsmittel ins Essen
Neu
6 Gewürze für Wärme, Happiness und Gesundheit
Neu
Rechte Internet-Trolle manipulierten gezielt Wahlkampf
Neu
Vorsicht: Diese Geldscheine könnten gefälscht sein!
Neu
40 Festnahmen! Polizei zerschlägt Pädophilenring
Neu
Warum hält ein Mann mehr als 200 Schlangen in seiner eigenen Wohnung?
Neu
Einmal umgeknickt und aus der Traum!
7.048
Anzeige
Neuer Abschiebeflug nach Afghanistan
Neu
Sila Sahin bereits in Norwegen! Wandert der Ex-GZSZ-Star wirklich aus?
Neu
Sachsen bekommt 58 Mio. Euro aus der alten DDR-Staatskasse
Neu
Vollsperrung! Laster kippt auf Autobahn um und verteilt Fleisch auf Fahrbahn
Neu
Mehrere Verletzte! 33-Jähriger kracht frontal in Mercedes
Neu
Ehepaar bekommt seinen bestellten Neuwagen einfach nicht
Neu
Leere Tanzfläche, statt volles Haus: Tina Yorks erstes Konzert nach dem Dschungel
Neu
Drogenhandel an Flussufer endet mit Kopfschuss
Neu
So bunt geht es jetzt bei Dr. Oetker zu
Neu
Deutscher Skifahrer (25) in Gletscherspalte tödlich verunglückt
1.779
Achtung! Dieses Produkt solltet Ihr schnellst möglich zurückgeben
971
Liebevolle Trauer um LKA-Polizisten: Freunde sammeln für Beerdigung
5.776
Asylbewerber zerschlägt Zellen-Einrichtung
2.747
Vier Verletzte! Kaputter Reifen verursacht schlimmen Crash
496
Mann bekommt nach geschwänztem Gerichtstermin so richtig Ärger
220
Schwerer Verkehrsunfall mit drei Verletzten, doch vom Fahrer fehlt jede Spur
3.361
Warum lässt Vattenfall Spezialflieger über Berlin kreisen?
475
TV-Moderator bekommt per Post benutztes Klopapier
3.649
Doppelschichten, Stress, keine Pause! Jetzt soll die Pflege verbessert werden
151
Flüchtling greift Landsmann mit Flasche und Messer an
280
Zum Glück! Zehnjährige bei Suchaktion wohlbehalten aufgefunden
994
Update
Unfassbar! Wird der "Lasermann" tatsächlich freigesprochen?
256
Gift-Quallen an beliebtem Urlaubsstrand: 23 Touristen im Krankenhaus
4.314
Das ging schnell! In Marburg gefundene 50-Kilo-Fliegerbombe entschärft
272
Update
Frau kreuzt nackt beim Tinder-Date auf
8.753
Fehlende Aufklärung kommt Krankenhäuser teuer zu stehen
1.416
Minus 20 Grad! Neue Kältewelle im Anmarsch, fieser "Märzwinter" droht!
16.307
Schauspieler und Synchronsprecher Christian Rode gestorben
2.503
Neues Medikament: Die Uniklinik sucht Grippe-Patienten für Tests
1.100
Urteil verkündet: Er tötete einen Mann auf einer Hochzeitsfeier
1.355
Mann ringt nach ungeklärter Schlägerei mit dem Tod
363