Terroranschlag auf der Krim? Explosion an Schule fordert mehrere Tote Top Update NRW hat geringste Kita-Betreuung von Kindern in Deutschland Neu Für 5 Stunden gibt's Sonntag in Aschaffenburg geniale Angebote. Das ist der Grund! Anzeige 19-Jähriger geht nach Streit mit Freundin auf Polizisten los Neu Du möchtest dem Alltag entfliehen? Diese Airline verlost Freiflüge 6.599 Anzeige
370

Volksverhetzung: Ex-AfD-Mann Arppe muss erneut vor Gericht

Ehemaliger AfD-Landtagsabgeordneter Holger Arppe nach Verurteilung wegen Volksverhetzung erneut vor Gericht

Der frühere AfD-Landtagsabgeordnete Holger Arppe muss erneut vor Gericht. Hintergrund ist ein Urteil wegen Volksverhetzung. Verhandelt wird Ende April.

Rostock - Der ehemalige AfD-Landtagsabgeordnete Holger Arppe muss sich im Rahmen eines Berufungsprozesses vor Gericht verantworten. Vor dem Landgericht Rostock geht es einmal mehr um den Vorwurf der Volksverhetzung.

Holger Arppe (r.) muss erneut vor Gericht erscheinen.
Holger Arppe (r.) muss erneut vor Gericht erscheinen.

Verhandelt wird am 30. April, wie das Gericht am Donnerstag mitteilte.

Der heute fraktionslose Arppe war im Mai des Jahres 2015 vom Amtsgericht Rostock wegen eines volksverhetzenden Kommentars zu einer Strafe in Höhe von 2700 Euro verurteilt worden.

Das Gericht hatte sich damals überzeugt davon gezeigt, dass der 45-Jährige im Jahr 2010 auf der rechtspopulistischen Plattform www.pi-news.net die britischen Inseln als einen Ort bezeichnet hatte, der für die in der EU lebenden Muslime als "Quarantäne-Insel sozusagen wie früher die Seuchenkolonien" benutzt werden könne.

Die Verteidigung hatte im ersten Prozess hingegen argumentiert, dass die Urheberschaft Arppes für die Kommentare keinesfalls bewiesen sei.

So sei es ohne Probleme möglich, Mail-Accounts zu hacken und im Namen anderer Beiträge zu verfassen. Arppe selbst sagte bereits nach seiner Verurteilung, dass die von dem Richter angeführten Indizien unzureichend gewesen seien.

Das Gericht hatte es dagegen als "hinreichend sicher" angesehen, dass Arppe in der Tat der Urheber des Kommentars war.

Die Staatsanwaltschaft hatte im ersten Prozess darüber hinaus auch einen zweiten mutmaßlichen Internetbeitrag Arppes aus dem Jahr 2009 als volksverhetzend angeklagt. Darin soll Arppe erklärt haben, dass es sich mit dem schlechten Ruf der Mecklenburger "moslemfrei ganz ungeniert" leben lasse. Das Amtsgericht sah dies jedoch nicht als volksverhetzend an.

Gegen das Urteil hatten Staatsanwaltschaft und Verteidigung im Anschluss an die Verkündung Berufung eingelegt, weshalb es nun zum erneuten Gerichtstermin kommt.

Fotos: dpa/Jens Büttner

"JonnyBoy" und Freunde verkaufen Muskel-Mittel, jetzt müssen sie dafür in den Knast Neu Mord an Jäger: Täter planten danach Raubüberfall! Neu Gründerpitch in Frankfurt: Startups winken insgesamt 30.000 Euro Preisgeld 5.704 Anzeige Terroristin am Flughafen Köln geschnappt Neu Wieso nur? Keira Knightley verbietet ihrem Kind bestimmte Disney-Filme Neu Die Deutschen werden immer älter und es gibt ein Problem... 9.011 Anzeige Verplappert! Lady Gaga hat sich heimlich verlobt Neu Fahrgast dreht ab und droht Reisenden Gewalt an Neu Mit einer 5-Euro-Spende für HOPE kannst Du diesen Traumurlaub gewinnen 1.593 Anzeige Ärger wegen Live-Sendung: Darum parkte Matthias Reim auf einem Behinderten-Parkplatz! Neu Bekannter Sexualstraftäter hält Frau in Kölner Wohnung fest Neu "Sie kommuniziert einfach nicht": Grönemeyer kritisiert Kanzlerin Merkel Neu
Bekifft und besoffen! 27-Jähriger fährt Oma und Enkel tot! Neu "Pinkel mich an": Trump-Statuen als stille Örtchen! Neu Was die Bundespolizei hier findet, roch nach "Toilettenstein"! Neu Ekel-Alarm an Schule: Mädchen soll Kekse mit Asche ihrer Oma verteilt haben Neu Frau fährt mit Flixbus und muss danach in die Psychiatrie Neu Schwangere Studentin bei Verfolgungsjagd getötet: Jetzt steht die Anklage gegen Fahrer fest! Neu
Arzt steckt Patienten mit Hepatitis an: Bisher keine weiteren Verdachtsfälle Neu Ärger um Erotik-Clips: Chethrin Schulze blockiert Micaela Schäfer Neu Klopfgeräusche gehört: Autofahrer findet illegale Flüchtlinge in Sattelschlepper Neu Schrecklich: Wehrlose 18-Jährige von mehreren Männern vergewaltigt! Neu Nach Geiselnahme in Köln: Täter plante Brandanschlag, IS-Kontakte werden geprüft Neu Mann zückt Pistole, um Pizza zu klauen Neu Achtung, Rückruf: Diese Bademode sollten Kinder auf keinen Fall tragen! Neu Polexit: Fliegt Polen aus der EU raus? Neu Biker durch Wende-Manöver schwer verletzt! Neu Hunderte Migranten mit falschen Pässen festgenommen Neu Von niemandem vermisst: Dieser Tote hat keine Identität! Neu Diese Pilze sind noch immer radioaktiv verseucht! Neu "One" more! Frankfurter Skyline erhält Zuwachs Neu Fremdenhass in NRW nimmt zu, neues Netzwerk soll helfen Neu Mann liegt gefesselt am Friedhof: Opfer war tagelang eingesperrt! 1.359 Update Flut auf Mallorca: Verdienst-Medaille für deutschen Lebensretter 553 Großeinsatz in Heilbronn: Plante Schüler einen Amoklauf? 923 Update Mann (63) lag tot in Wohnung: Polizei bittet um Hinweise 168 Wieder Eskalation! Auseinandersetzungen im Ankerzentrum in Schwaben nehmen kein Ende 876 Mann ergötzt sich an Kinderpornos in Internet-Café! 850 Historisch! Siegesserie von Fußballzwerg in Nations League: Aufstieg möglich! 2.158 Spektakulärer Goldmünzen-Raub: Anklage gegen Clan-Mitglieder erhoben 805 1700 Autos zerkratzt! Anklage gegen dreisten Lackkratzer erhoben 162 Von AfD geplantes Lehrermeldeportal: Bildungsministerin spricht von Stasi-Methoden 315 Im Fall des getöteten Jägers: Drei Männer festgenommen 1.553 100 Asylbewerber randalieren in Unterkunft: Großeinsatz der Polizei 1.744 Keine Überlebenschance: Fußgänger (20) wird meterhoch durch die Luft geschleudert 6.070 Nach Tötungsversuch mit Bakenfuss: Mordkommission ist Tätern auf der Spur 1.069 CDU-Generalsekretär Hagel: Die AfD braucht und will die Radikalen! 377 Unfassbares Geständnis im Missbrauchs-Prozess: "Sehe mich als guter Vater" 1.321 Kautabak-Streit beschäftigt Europäischen Gerichtshof: Nur kauen, nicht lutschen 611