Frau will über Gleise gehen und übersieht Straßenbahn

Rostock - Eine 62-jährige Fußgängerin ist im Rostocker Stadtteil Lütten Klein von einer Straßenbahn angefahren und schwer verletzt worden.

Die Straßenbahn konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und erfasste die Fußgängerin.
Die Straßenbahn konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und erfasste die Fußgängerin.  © Stefan Tretropp

Wie die Polizei weiter mitteilte, wollte die Frau am Freitag gegen 15.45 Uhr über die Schienen laufen, als sie von der einfahrenden Bahn erfasst wurde.

Anscheinend übersah sie die von rechts kommende Straßenbahn an der Haltestelle Lütten Klein Zentrum, hieß es nach ersten Informationen am Unfallort.

Zwar bremste die Fahrerin des Zuges sofort, doch sie konnte einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern.

Die Fußgängerin schlug mit dem Kopf gegen das Führerhaus und fiel zu Boden. Sie wurde aber nicht unter das Fahrzeug gezogen, berichtet die Polizei. Erst nach fünf bis zehn Metern kam die Straßenbahn vollständig zum Stehen.

Die 62-Jährige wurde mit Kopfverletzungen zur Behandlung ins Krankenhaus gebracht. Die Straßenbahnfahrerin erlitt einen Schock. Der Verkehr wurde über eine Stunde unterbrochen.

Titelfoto: Stefan Tretropp


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0