Super-Wahlsonntag: Heute zeigt sich, wo Europa wirklich steht! Top Sie lag mit mehreren Messerstichen im Treppenhaus! Tötete Ehemann seine Frau? Top Nach Umbau bei MediaMarkt bekommt Ihr diese Smartphones besonders günstig 3.847 Anzeige Thomas Gottschalk zeigt seine Neue: So lernte er Karina kennen Top SATURN Bochum verkauft DYSON-Sauger zum mega Preis! Anzeige
5.947

Illegales Autorennen! Mehr als 100 Sportwagen brettern über die A20

Polizei beschlagnahmt 40 Autos auf Rastplatz

Mehr als 100 Sportwagen haben sich auf der A20 ein illegales Autorennen geliefert. Die Polizei konnte einen Teil der Fahrer auf einem Rastplatz stoppen.

Rostock - Großeinsatz für die Polizei im Bundesland Mecklenburg-Vorpommern! Rund 140 Sportwagen, die mit Geschwindigkeiten von um die 250 Kilometer pro Stunde über die A20 rasen, sind ins Visier der Beamten geraten.

Die Teilnehmer der Rallye machten auf einem Rastplatz Pause und wurden von der Polizei kontrolliert.
Die Teilnehmer der Rallye machten auf einem Rastplatz Pause und wurden von der Polizei kontrolliert.

Gegen Mittag gingen bei der Polizei erste Anrufe über die rasenden Sportwagen ein.

Nach einem anonymen Hinweis, seien bereits rund 40 Fahrzeuge bei der Raststätte Fuchsberg östlich von Wismar aus dem Verkehr gezogen worden, sagte eine Sprecherin des Polizeipräsidiums Rostock am Donnerstag.

Die Beamten zogen umgehend die Führerscheine und Fahrzeugpapiere ein. Nach Polizeiangaben durften die Fahrzeuge die Raststätte nicht verlassen und dort bleiben.

Es seien mobile und stationäre Kontrollstellen eingerichtet worden, ein Hubschrauber unterstütze die Aktion. Die Autos seien Richtung Osten unterwegs.

"Bisher ist es noch nicht zu einem Unfall gekommen." Es seien Polizisten beider Präsidien in Rostock und Neubrandenburg sowie der Bundespolizei im Einsatz. Woher die Autos kamen, war zunächst nicht bekannt.

Nach TAG24-Information sollen bereits bei Kiel acht Autos aus dem Verkehr gezogen worden seien.

Bei dem Autorennen soll es sich um die Eurorallye handeln, die von Oslo nach Prag führt.

Update, 17.30 Uhr

Wie die Polizei auf dem Rastplatz mitteilte, gehe sie nicht von einem Autorennen aus. "Die Beamten fanden den Konvoi bereits pausierend auf dem Rastplatz vor", erklärte Einsatzleiter Michael Harnack von der Autobahnverkehrspolizeirevieres Metelsdorf.

Die acht in Kiel sichergestellten Fahrzeuge hätten nach Polizeiangaben bauliche Veränderungen vorgewiesen. Die Fahrer und ihre Autos wurden mit der nächsten Fähre zurück nach Dänemark geschickt, wo bereits die dänische Polizei auf sie wartete.

Bei einem der Fahrer wurde ein Atemalkoholwert von 0,3 Promille festgestellt. Nach der Aufnahme einer Ordnungswidrigkeitenanzeige und einer Zahlung von 35 Euro konnte er seine Fahrt fortsetzen.

Ein Sprecher der skandinavischen Euroralley teilte mit: "Diese Ralley findet einmal jährlich statt. Wir sind von Oslo über Gothenburg, Kiel, Szczecin, Legnica nach Prag unterwegs. Es tut uns leid, wenn sich einige Autofahrer über unsere Fahrweise beschwert haben. Es entspricht nicht unserer Art Autofahrer zu nötigen oder zu gefährden."

Update, 17.46 Uhr

Die Polizei macht Nägel mit Köpfen! Alle 107 auf dem Rastplatz befindlichen Autos werden von der Polizei sichergestellt. Damit wollen die Beamten mögliche Straftaten und Gefahren unterbinden.

"Die Fahrer können sich ein Taxi nehmen und eine Unterkunft suchen", erklärte Stefanie Busch von der Polizeiinspektion Rostock auf TAG24-Nachfrage.

Ob die Inhaber ihre Autos am nächsten Tag wiederbekommen, sei nicht klar. Dies hänge nach Angaben der Sprecherin von den Ergebnissen der Untersuchung ab.

Update, 19.06 Uhr

Die Fahrt der Autoraser sollte sie am Donnerstag von Kiel ins polnische Stettin führen. Die Veranstalter der Eurorallye rechneten mit einer Fahrzeit von viereinhalb Stunden für die mehr als 400 Kilometer.

Die Lage an der Raststätte hat sich mittlerweile entspannt, die vorwiegend norwegischen Fahrer zeigten sich freundlich und zurückhaltend. Die Teilnehmer zahlen für den Trip bis zu 799 Euro. Da die Weiterfahrt durch die Polizei untersagt wurde, fällt die laut Internet angekündigte Party im "besten Nachtclub Stettins" aus.

Die Polizei sperrte den Rastplatz ab und kontrollierte die Fahrzeuge.
Die Polizei sperrte den Rastplatz ab und kontrollierte die Fahrzeuge.

Fotos: Benjamin Vormeyer

Surfer wird niedergestochen und liefert sich Katz-und Maus-Spiel mit Polizei Top Wer ist wer? Verwirrung um Trikotfarben im Pokalfinale Neu Was tun, wenn SIE nicht loslassen kann und ständig Taxi spielt...? 1.609 Anzeige Streit zwischen zwei Männern eskaliert: Plötzlich zückt einer ein Messer Neu Streifenwagen fährt mit Blaulicht über Kreuzung und wird gerammt Neu
Nach Explosion im Stadtzentrum von Lyon: Bombenleger weiter auf der Flucht! Neu Horror-Fund in Neukölln: Leiche am Bahndamm entdeckt Neu
Tragischer Tod! Schwimmer stirbt nach brutaler Attacke von Hai Neu "Keine No-Go-Areas für Juden": Antisemitismus-Beauftragter mit klaren Worten Neu Hat das Erste kein Interesse? MDR-Riverboat wird nicht bei der ARD gezeigt Neu Beschiss bei "Grill den Henssler": Steffen spioniert Laura Wontorra aus Neu Nächster Kreuzfahrtriese verlässt Meyer-Werft in Papenburg Neu Welcher Ex-Schönheitskönigin gehört denn dieser durchtrainierte Körper? Neu Mutter wählt den Notruf, doch der Rettungsdienst glaubt ihr nicht, dass es ernst ist! Neu Mit Kinderkriegen "abgeschlossen": Anne Wünsche spricht über Sterilisation Neu Arzt bittet Muslima Niqab abzunehmen und steht jetzt vorm beruflichen Aus Neu Tödliches Familiendrama! Vater schießt durch geschlossene Tür auf seine Tochter (†23) Neu Lehrer wird wegen dieses Videos mit seiner Schülerin gefeuert Neu Babys mit zu kleinen Köpfen: Heilmittel gegen Zika-Virus gefunden? Neu Frau rettet Katze, die sich in ihrem Gartenzaun verhedderte, doch nichts ist so, wie es scheint Neu Jemand klaut seine Fotos für Tinder, doch lässt entscheidendes Detail weg Neu Hund kriecht nach Unfall mit gebrochenen Beinen herum, dann wird es herzzerreißend Neu Nach 8 Jahren ist Schluss: Dieser Star ist nicht mehr bei "The Voice" dabei Neu Double perfekt! FC Bayern räumt RB Leipzig aus dem Weg und ist Pokalsieger 1.777 Familie atmet auf: Vermisste Kunst-Studentin Jessica wieder da! 1.814 Update Tochter von in der Türkei inhaftierter deutschen Sängerin festgenommen 8.146 Drachenflieger bei Start verunglückt 288 Familiendrama: Mutter und Sohn (8) tot in Haus gefunden 9.333 Deutscher Tourist ertrinkt an Urlaubsstrand 9.928 Toyota unter Laster geschoben: Frau stirbt bei Unfall auf der A3 3.466 Behörde ermittelt: Schüler feiern in Polizeiuniform und Sadomaso-Kostümen 2.968 Schrecklich! Fußgängerin findet totes Baby auf der Straße 10.171 Update Gericht verärgert Putin: Russland muss gefangene Matrosen freilassen 1.334 Mann soll von acht Personen ausgeraubt worden sein, doch Zeugen erzählen was ganz anderes 506 Europawahl 2019: Manfred Weber befürchtet gutes Ergebnis für Rechtspopulisten 723 Rührenden Worte von einer Mutter, nachdem ihr Sohn von Mitschüler erschossen wurde 2.477 Wetter teilt Deutschland: Wo es regnet und wo die Sonne scheint 3.559 Polizei wird zu Unfall gerufen, doch damit haben sie nicht gerechnet 3.423 Sie selbst ist machtlos: Greta Thunberg wendet sich mit neuem Appell an Europäer 4.723 SPD-Chefin Nahles fordert bei Europawahl klares Votum gegen Rechtsruck 1.844 Firma von Philipp Lahm vor dem Aus? Sixtus hat finanzielle Probleme! 2.406 Frisuren-Schock bei Let's Dance! Pascal Hens überrascht Zuschauer 3.128 Facebook löscht 2,2 Milliarden Fake-Accounts in drei Monaten 703 "Kronzeuge der AfD", "Rassist": Schreibt Palmer auf Facebook nicht mehr zu Flüchtlingen? 5.134 Nach großen Tönen: CDU hat mehrfach Urheberrechte verletzt 2.312 Erbrochenes in Tüten, Urinbehälter, Schrott: Menschlicher Müll auf dem Mond 5.342 Warum wehren sich ihre Eltern gegen diese Spur? Ex-Ermittler im Fall Maddie McCann ratlos 16.890 Dank Ibiza-Video von Strache: Party-Hit nach 20 Jahren wieder an Chart-Spitze! 1.201