Illegales Autorennen! Mehr als 100 Sportwagen brettern über die A20 6.052
Pfui! Aus diesem Grund gibt es keine Weihnachts-Päckchen bei der Tafel Top
Überraschende Wende im Vergewaltigungs-Fall Julian Assange! Top
Knallhart-Rauchverbot geplant! Wer hier qualmt, soll bald bestraft werden Top
"Tatort"-Star Udo Wachtveitl: "Kult? War nie unser Ziel" Top
6.052

Illegales Autorennen! Mehr als 100 Sportwagen brettern über die A20

Polizei beschlagnahmt 40 Autos auf Rastplatz

Mehr als 100 Sportwagen haben sich auf der A20 ein illegales Autorennen geliefert. Die Polizei konnte einen Teil der Fahrer auf einem Rastplatz stoppen.

Rostock - Großeinsatz für die Polizei im Bundesland Mecklenburg-Vorpommern! Rund 140 Sportwagen, die mit Geschwindigkeiten von um die 250 Kilometer pro Stunde über die A20 rasen, sind ins Visier der Beamten geraten.

Die Teilnehmer der Rallye machten auf einem Rastplatz Pause und wurden von der Polizei kontrolliert.
Die Teilnehmer der Rallye machten auf einem Rastplatz Pause und wurden von der Polizei kontrolliert.

Gegen Mittag gingen bei der Polizei erste Anrufe über die rasenden Sportwagen ein.

Nach einem anonymen Hinweis, seien bereits rund 40 Fahrzeuge bei der Raststätte Fuchsberg östlich von Wismar aus dem Verkehr gezogen worden, sagte eine Sprecherin des Polizeipräsidiums Rostock am Donnerstag.

Die Beamten zogen umgehend die Führerscheine und Fahrzeugpapiere ein. Nach Polizeiangaben durften die Fahrzeuge die Raststätte nicht verlassen und dort bleiben.

Es seien mobile und stationäre Kontrollstellen eingerichtet worden, ein Hubschrauber unterstütze die Aktion. Die Autos seien Richtung Osten unterwegs.

"Bisher ist es noch nicht zu einem Unfall gekommen." Es seien Polizisten beider Präsidien in Rostock und Neubrandenburg sowie der Bundespolizei im Einsatz. Woher die Autos kamen, war zunächst nicht bekannt.

Nach TAG24-Information sollen bereits bei Kiel acht Autos aus dem Verkehr gezogen worden seien.

Bei dem Autorennen soll es sich um die Eurorallye handeln, die von Oslo nach Prag führt.

Update, 17.30 Uhr

Wie die Polizei auf dem Rastplatz mitteilte, gehe sie nicht von einem Autorennen aus. "Die Beamten fanden den Konvoi bereits pausierend auf dem Rastplatz vor", erklärte Einsatzleiter Michael Harnack von der Autobahnverkehrspolizeirevieres Metelsdorf.

Die acht in Kiel sichergestellten Fahrzeuge hätten nach Polizeiangaben bauliche Veränderungen vorgewiesen. Die Fahrer und ihre Autos wurden mit der nächsten Fähre zurück nach Dänemark geschickt, wo bereits die dänische Polizei auf sie wartete.

Bei einem der Fahrer wurde ein Atemalkoholwert von 0,3 Promille festgestellt. Nach der Aufnahme einer Ordnungswidrigkeitenanzeige und einer Zahlung von 35 Euro konnte er seine Fahrt fortsetzen.

Ein Sprecher der skandinavischen Euroralley teilte mit: "Diese Ralley findet einmal jährlich statt. Wir sind von Oslo über Gothenburg, Kiel, Szczecin, Legnica nach Prag unterwegs. Es tut uns leid, wenn sich einige Autofahrer über unsere Fahrweise beschwert haben. Es entspricht nicht unserer Art Autofahrer zu nötigen oder zu gefährden."

Update, 17.46 Uhr

Die Polizei macht Nägel mit Köpfen! Alle 107 auf dem Rastplatz befindlichen Autos werden von der Polizei sichergestellt. Damit wollen die Beamten mögliche Straftaten und Gefahren unterbinden.

"Die Fahrer können sich ein Taxi nehmen und eine Unterkunft suchen", erklärte Stefanie Busch von der Polizeiinspektion Rostock auf TAG24-Nachfrage.

Ob die Inhaber ihre Autos am nächsten Tag wiederbekommen, sei nicht klar. Dies hänge nach Angaben der Sprecherin von den Ergebnissen der Untersuchung ab.

Update, 19.06 Uhr

Die Fahrt der Autoraser sollte sie am Donnerstag von Kiel ins polnische Stettin führen. Die Veranstalter der Eurorallye rechneten mit einer Fahrzeit von viereinhalb Stunden für die mehr als 400 Kilometer.

Die Lage an der Raststätte hat sich mittlerweile entspannt, die vorwiegend norwegischen Fahrer zeigten sich freundlich und zurückhaltend. Die Teilnehmer zahlen für den Trip bis zu 799 Euro. Da die Weiterfahrt durch die Polizei untersagt wurde, fällt die laut Internet angekündigte Party im "besten Nachtclub Stettins" aus.

Die Polizei sperrte den Rastplatz ab und kontrollierte die Fahrzeuge.
Die Polizei sperrte den Rastplatz ab und kontrollierte die Fahrzeuge.

Fotos: Benjamin Vormeyer

Hier werden Tickets für ein riesiges Gaming-Event in Hamburg verlost! 25.965 Anzeige
Hick-Hack bei "Bauer sucht Frau": Spielt Michael mit den Gefühlen von Carina und Conny? Top
Flüchtlinge mit Leuchtmunition beschossen, darunter fünf Monate altes Baby Top
Hast Du Lust, Filialleiter bei einem großen deutschen Discounter zu werden? 2.365 Anzeige
Wieder Schiedsrichter im Amateur-Fußball angegriffen: Kopfstoß und Regenschirm-Attacke Neu
Ist der Raser ein Mörder? Eltern der getöteten Frau wehren sich gegen Urteil Neu
So günstig sind in dieser Region Grundstücke für Euer Eigenheim! 7.055 Anzeige
Deutschland: Immer mehr Kinder von Gewalt und Vernachlässigung bedroht Neu
Lars Eidinger und Devid Striesow drehen neuen Kinofilm im Tierpark Neu
Nur 75 Stück: Sonderedition von Glashütter-Uhr ist heiß begehrt 7.584 Anzeige
Baumstamm gerät ins Rutschen und trifft Mann am Kopf Neu
Polizeigroßeinsatz: Massenschlägerei nach MMA-Fight in der König-Pilsener-Arena Neu
Schwere Zeiten für Christine Neubauer: Schauspielerin trauert um Vater Neu
Für den Karriereschub neben dem Beruf: dieses Studium ist einzigartig 14.651 Anzeige
Mann nach Diskobesuch ausgeraubt: Polizei sucht Täter-Quartett Neu
Inzest! Vater tötet mit Tochter deren Freund und hat dann Sex mit ihr Neu
Darum solltet Ihr bis Samstag unbedingt diesen Ort besuchen! 2.466 Anzeige
Rocco Stark kehrt sein Innerstes nach außen: "Macht einem Angst" Neu
Hat Mann (37) seine Ehefrau ermordet? Große Such-Aktion der Polizei in Frankfurt Neu
Bekannten mit Hantel erschlagen: Im Gesicht des Toten stand "5kg" Neu
Veganer Burger bei Burger King gar nicht vegan? Klage gegen Fast-Food-Kette Neu
Wo ist Anna? 17-jährige spurlos verschwunden Neu
20-Jähriger lehnt Heiratsantrag seiner Freundin ab, daraufhin zückt sie ein Messer Neu
Explosion in Wuppertaler Wohnhaus: Schwebebahn betroffen 554
Straße gleicht Trümmerfeld! Lastwagen kracht in Mercedes, zwei Personen verletzt 2.639
Möchtegern-Muskelprotz: Arzt posiert mit abgestorbenen Muskeln 2.480
Ärger für OB Feldmann in Sicht: Kassierte Ehefrau mehr Gehalt als ihr zustand? 720
Zwei Tote im Wasserbecken: Polizei hat Vermutung zur Unfallursache 413
"Official Secrets": Regierung macht Whistleblowerin das Leben zur Hölle! 247
Kölns neuer Sportchef Heldt: Rückkehr war bereits mehrmals ein Thema 302
Wird Günther Jauch der nächste Bildungsminister? 464
Unfall auf der A5 mit drei Lastern: Stau auf der Autobahn 524
Polizei zieht Welpen-Schmuggler auf der Autobahn aus dem Verkehr 1.207
Mit Sommerreifen überschlagen: Dieser Fahrer hatte Glück im Unglück! 1.839
Schrecklicher Raserunfall: Drei neue Zeugen, Mordkommission ermittelt 103
Nach Schüssen auf Auto: Bandidos-Mitglied muss in den Knast 106
Hunde-Attacke: Schwangere im Wald zu Tode zerfleischt 3.533
Acht Verletzte bei Chemie-Explosion an sächsischer Grenze! 6.479
Chemikalien für Bombenbau gekauft: Terrorverdächtiger (26) arbeitete in Grundschule! 772
Leichen von Mutter und Sohn gefunden: War es ein tragischer Unfall? 215
Laster brennt in Tunnel: 32 Menschen im Krankenhaus 974
Senior doch nicht sterbend liegen gelassen? Zeugen stellen Vorfall anders dar 1.313
Qualvoller Tod: Zwei Personen stürzen mit Auto in kochendes Heizungswasser! 4.865
Zwei Autos prallen frontal auf Landstraße zusammen 252
Rentner "turnen bis zur Urne": Was hat es mit diesem Präsent auf sich? 282
Noch Kontakt zum Vater ihres Kindes? Denisé Kappés wird deutlich! 501
Klappt's im zehnten Anlauf? Bundestrainer Löw macht Stark Hoffnungen auf DFB-Debüt 249
Sie hatten Zwillings-Baby getötet: Bewährungsstrafe für Frauenärzte 965
Katze will Polizei spielen und begibt sich dabei mehrfach in Lebensgefahr 479
Terrorverdacht? Polizei-Razzia in Kfz-Werkstatt 217 Update
Schlägt Tennis-Star Alexander Zverev jetzt bei diesem heißen GNTM-Model auf? 1.016
Hier posiert David Beckham ganz heimlich in Berlin 961