Zurück in den Bau? Ex-Knacki bedroht seine ehemalige Freundin

Rostock - Clever war das nicht! Ein 32-jähriger Mann hat am Montagabend einen Polizeieinsatz im Rostocker Stadtteil Schmarl ausgelöst.

Die Polizei sicherte die Umgebung des Wohnhauses ab.
Die Polizei sicherte die Umgebung des Wohnhauses ab.  © Rostock News/Benjamin Vormeyer

Er soll seine Ex-Freundin über den Nachrichtendienst WhatsApp bedroht und beleidigt haben. Die Frau sah keinen anderen Ausweg, als gegen 21 Uhr die Polizei zu alarmieren.

Laut ihrer Aussage versteckte sich ihr ehemaliger Freund in einem Gebüsch vor dem Wohnhaus.

Nach dem Notruf rückten zahlreiche Streifenwagen an. Der 32-Jährige wurde tatsächlich in der Umgebung des Wohnortes aufgefunden.

Er soll erst vor Kurzem aus dem Gefängnis entlassen worden und auf Bewährung sein.

Die Polizeibeamten nahmen den Mann mit auf das Revier. Ein Haftrichter prüft nun, ob es für den Ex-Freund direkt wieder zurück in die Zelle geht.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen.

Bei dem 32-Jährigen klickten die Handschellen schneller als gewünscht.
Bei dem 32-Jährigen klickten die Handschellen schneller als gewünscht.  © DPA

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0