Streit um Handy eskaliert: 15-Jähriger geht mit Gabel auf sein Opfer los

Rostock - Am Donnerstagabend ist es in Rostock zu einem Streit gekommen. Dabei griff ein 15-Jähriger zu einer ungewöhnlichen Waffe.

50 Megabyte Datenvolumen sollen den S-Bahn-Nutzern zur Verfügung stehen.
50 Megabyte Datenvolumen sollen den S-Bahn-Nutzern zur Verfügung stehen.  © DPA

Der Tatverdächtige verletzte einen 21-Jährigen mit einer Gabel leicht an der Hand.

Ursprung des Streits war ein geborgtes Handy, das das Opfer dem 15-Jährigen geliehen haben soll.

Zuerst kam es nach ersten Polizei-Informationen zu einer verbalen Auseinandersetzung. Doch nach kurzer Zeit wollte sich der Tatverdächtige mit dem Handy aus dem Staub machen.

Das 21-jährige Opfer und ein weiterer Zeuge versuchten den Jugendlichen daran zu hindern, der daraufhin mit der mitgenommenen Gabel im Hausflur hantierte und das Opfer dabei an der Hand verletzte.

Der 15-Jährige flüchtete, konnte aber durch die Polizei gestellt werden. Die Ermittlungen wurden aufgenommen.

Mehr zum Thema Hamburg Lokal:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0