Schon wieder! Autos brennen in der Nacht, Polizei ermittelt wegen Brandstiftung

Rostock – Erneute Brandserie im Norden! Nachdem in der Nacht zu Montag bereits mehrere Fahrzeuge in Lübeck brannten, hat es nun auch Rostock erwischt.

Drei Autos und ein Motorrad standen in Rostock in Flammen.
Drei Autos und ein Motorrad standen in Rostock in Flammen.  © Stefan Tretropp

Dort haben Unbekannte Mittwochnacht ein Motorrad in Brand gesetzt und so einen größeren Fahrzeugbrand auf einem Parkplatz ausgelöst, , wie ein Polizeisprecher sagte.

Der Vorfall ereignete sich in der Pablo-Neruda-Straße im Stadtteil Toitenwinkel im Nordosten Rostocks.

Die Polizei ermittelt wegen des Verdachts der vorsätzlichen Brandstiftung. Nach ersten Ermittlungen brannte zuerst das Motorrad einer 33 Jahre alten Rostockerin.

Die Flammen griffen auf ein Nachbarauto über und auslaufende, brennende Betriebsstoffe - wie Öl und Diesel - entzündeten zwei weitere Autos.

Feuerwehrleute verhinderten ein Übergreifen auf noch mehr geparkte Fahrzeuge.

Der Schaden wird auf mehr als 40.000 Euro geschätzt.

Hinweise auf einen politischen Hintergrund gibt es bisher nicht, wie ein Polizeisprecher sagte.

Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, sollen sich bei der Polizei Rostock unter der Telefonnummer 0381/49161616 melden.

Die Polizei geht von Brandstiftung aus.
Die Polizei geht von Brandstiftung aus.  © Stefan Tretropp

Titelfoto: Stefan Tretropp

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0