Drei Verletzte bei Brand in Obdachlosenheim

Rostock - Beim Brand in einem Obdachlosenheim in Rostock-Toitenwinkel sind am Freitag drei Menschen verletzt worden.

Rauch dringt aus dem brennenden Zimmer.
Rauch dringt aus dem brennenden Zimmer.  © Benjamin Vormeyer

Das Feuer brach aus bisher unbekannter Ursache gegen 17 Uhr in einem Zimmer in dem Gebäude an der Albert-Schweitzer-Straße aus, teilte die Polizei mit.

Die Feuerwehr rückte mit mehreren Löschfahrzeugen an.

Rettungsdienst und Notarzt kümmerten sich um drei Verletzte, die ins Krankenhaus gebracht wurden. Zwei Menschen erlitten Rauchgasvergiftungen, einer hat sich am Arm verletzt.

Die Löscharbeiten dauern nach wie vor an. Die Feuerwehr hat das Gebäude kontrolliert, alle Bewohner haben es nach derzeitigem Stand verlassen.

Es kann im Bereich um den Einsatzort zu Verkehrsbehinderungen kommen.

Zahlreiche Rettungswagen und ein Notarzt sind im Einsatz.
Zahlreiche Rettungswagen und ein Notarzt sind im Einsatz.  © Benjamin Vormeyer

Update, 30. Juni, 8.47 Uhr: Die Ermittler gehen derzeit von fahrlässiger Brandstiftung aus, wie die Polizei am Samstag mitteilte. Durch den Brand ist eine Wohneinheit mit sechs Plätzen in der Unterkunft vorübergehend nicht mehr bewohnbar.

Neben den drei Verletzten wurden auch zehn weitere Menschen in umliegende Krankenhäuser gebracht, um eine gesundheitsgefährdende Beeinflussung durch eventuell eingeatmeten Rauch auszuschließen.

Titelfoto: Benjamin Vormeyer


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0