Auto kracht gegen Stein und überschlägt sich

Rostock - Am Freitagvormittag ist es im Rostocker Stadtteil Hohe Düne zu einem ungewöhnlichen Verkehrsunfall gekommen.

Das Auto kam an einem Grundstück zum Stehen.
Das Auto kam an einem Grundstück zum Stehen.  © Stefan Tretropp

Laut Polizei ereignete sich der Crash gegen 11.30 Uhr vor der Einfahrt zum Marine-Stützpunkt.

Ein Mann kam mit seinem Auto aus noch ungeklärter Ursache auf gerader Strecke nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen den Findling.

Der Wagen katapultierte sich nach dem Zusammenstoß in die Luft, überschlug sich und landete schließlich auf einem Privatgrundstück.

Das Auto kam auf der Seite, direkt vor dem Eingangstor zum Grundstück, zum Liegen. Zeugen alarmierten umgehend den Rettungsdienst.

Der Fahrer wurde in seinem Wrack eingeklemmt und musste von der Feuerwehr mit schwerem Gerät freigeschnitten werden. Er kam mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus.

Der Zusammenstoß war so groß, dass der Stein aus seinem Platz gerissen und weggeschleudert wurde. Am Auto entstand ein Totalschaden.

Aufgrund der aufwendigen Rettung musste die Hauptstraße im Rostocker Stadtteil Hohe Düne voll gesperrt werden.

Vor dem Grundstück lagen neben Trümmerteilen auch der Stein.
Vor dem Grundstück lagen neben Trümmerteilen auch der Stein.  © Stefan Tretropp

Mehr zum Thema Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0