Kind (5) fährt mit Roller auf die Straße, Auto kann nicht mehr bremsen

Rostock –Bei einem Verkehrsunfall in Rostocker Stadtteil Toitenwinkel ist am Samstagnachmittag ein fünfjähriger Junge von einem Auto erfasst und verletzt worden.

Der Junge war mit einem Roller unterwegs.
Der Junge war mit einem Roller unterwegs.  © Stefan Tretropp

Laut Polizei ereignete sich das Unglück um kurz nach 15.30 Uhr in der Martin-Luther-King-Allee.

Der Fünfjährige war auf einem Roller unterwegs und fuhr von einem hinter einem Gebüsch versteckten Fußweg auf die Straße.

Ein Opel-Fahrer, der grade auf der Martin-Luther-King-Allee fuhr, konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und prallte mit dem Kind zusammen. Der Junge stürzte von seinem Roller und schleuderte auf die Straße.

Passanten, die den Unfall beobachtet hatten, halfen dem Kind und alarmierten die Rettungskräfte. Sanitäter untersuchten den Jungen. Er erlitt eine leichte Beinverletzung.

Die Polizei hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen.

Rettungskräfte eilen zum Unfallort.
Rettungskräfte eilen zum Unfallort.  © Stefan Tretropp

Titelfoto: Stefan Tretropp

Mehr zum Thema Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0