Lebensgefahr! Fußgänger wird von Lkw erfasst und meterweit geschleudert

Rostock - Am Mittwochvormittag ist es auf der Rostocker Stadtautobahn zu einem schrecklichen Verkehrsunfall gekommen. Dabei wurde ein Fußgänger lebensgefährlich verletzt.

In der Fensterscheibe klaffte nach dem Unfall ein Loch.
In der Fensterscheibe klaffte nach dem Unfall ein Loch.  © Stefan Tretropp

Laut Polizei ereignete sich das Unglück gegen 9.30 Uhr. Nach den bisherigen Erkenntnissen befand sich der Fußgänger, ein Mann jüngeren Alters, zunächst auf dem Gehweg unter einer Brücke.

Aus bislang noch ungeklärter Ursache lief er plötzlich auf die Fahrbahn. Dabei wurde er von einem Lastwagen erfasst.

Der Fußgänger krachte mit seinem Kopf gegen die Frontscheibe, in der anschließend ein großes Loch klaffte, schleuderte anschließend einige Meter weit und blieb regungslos auf dem Grünstreifen liegen.

Autofahrer, die den Unfall beobachtet hatten, leisteten Erste Hilfe und alarmierten die Rettungskräfte. Mit lebensgefährlichen Verletzungen wurde der junge Mann in ein Krankenhaus gefahren. Sein Zustand sei kritisch, hieß es von Seiten der Polizei.

Der Lkw-Fahrer erlitt bei dem Unglück einen Schock und wurde ebenfalls in ein Krankenhaus gebracht. Auf Fotos ist zu sehen, dass der Fußgänger offenbar Kopfhörer bei sich trug. Ob er diese im Moment des Unfall aufhatte und deshalb den herannahenden Lkw nicht hörte, muss geklärt werden.

Die Polizei hat die Ermittlungen übernommen. Die rechte Fahrspur musste für mehrere Stunden gesperrt werden.

Am Straßenrand lagen die Kopfhörer des jungen Mannes.
Am Straßenrand lagen die Kopfhörer des jungen Mannes.  © Stefan Tretropp

Mehr zum Thema Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0