Er war sofort tot! Betonklotz begräbt Bauarbeiter

Die Rettungskräfte konnten für den Mann nichts mehr tun. (Symbolbild)
Die Rettungskräfte konnten für den Mann nichts mehr tun. (Symbolbild)  © dpa (Symbolbild)

Rostock - Am Dienstag kam es auf dem Baustellengelände der Rostocker Universitätsklinik zu einem äußerst tragischen Unfall, bei dem ein Brandenburger ums Leben kam.

Wie eine Sprecherin der Polizei mitteilte, ereignete sich der tödliche Arbeitsunfall am Morgen beim Entladen eines Lastwagens. Dabei sei die Halterung eines tonnenschweren Betonteils für eine Treppe gerissen. Das umstürzende Bauelement habe den neben dem Fahrzeug stehenden Mann unter sich begraben.

Der 61-Jährige Mann aus Oberkrämer (Oberhavel) sei sofort tot gewesen. Die Polizei nahm die Ermittlungen auf und die Angehörigen wurden bereits über die Vorkommnisse informiert, wie die Märkische Allgemeine berichtet.

Titelfoto: dpa (Symbolbild)


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0