Großeinsatz: Feuer-Alarm in Studentenwohnheim!

Warnemünde – Am Donnerstagabend musste die Feuerwehr zu einem Großeinsatz in einem Studentenwohnheim im Seebad Warnemünde ausrücken.

Die Studenten mussten das Gebäude verlassen.
Die Studenten mussten das Gebäude verlassen.  © Rostock News/ Benjamin Vormeyer

Laut Informationen vom Einsatzort bemerkten Studenten gegen 21 Uhr Brandgeruch in dem Gebäude in der Friedrich-Barnewitz-Straße.

Kurz darauf drang dichter Rauch aus einem der Zimmer, der den Feueralarm auslöste.

Sofort wurde das Gebäude geräumt, während ein Großaufgebot der Feuerwehr anrückte.

Unter Atemschutz verschafften sich die Feuerwehrleute Zutritt zu dem Zimmer. Im Inneren stand ein Laptop in Flammen. Grund dafür war vermutlich ein technischer Defekt.

Die Einsatzkräfte konnten eine Ausbreitung des Rauchs verhindern und das Feuer löschen. Der abgebrannte Laptop wurde aus dem Gebäude getragen.

Als er Einsatz beendet war, konnten die Studenten ihre Zimmer wieder betreten. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Ein Großaufgebot an Einsatzkräften rückte an.
Ein Großaufgebot an Einsatzkräften rückte an.  © Rostock News/ Benjamin Vormeyer

Titelfoto: Rostock News/ Benjamin Vormeyer

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0