Selber eingewechselt?! RWE-Trainer tritt nach Wechsel gegen Andis Shala nach

Erfurt - Andis Shala wechselte in der Sommerpause vom FC Rot-Weiß Erfurt zum Regionalligist Offenbach, überraschte damit viele - nun Tritt Ex-Trainer Thomas Brdaric nach.

Erfurts Trainer Thomas Brdaric.
Erfurts Trainer Thomas Brdaric.  © Matthias Gränzdörfer

Shala hatte angegeben näher bei seiner Familie sein zu wollen und deswegen den Wechsel vollzogen zu haben, von Seiten des RWE hatte man dem Stürmer dabei keine Steine in den Weg gelegt.

Dass das aber nicht nur guter Wille war, erklärt Brdaric nun gegenüber der Bild. Der Wechsel habe persönliche Gründe gehabt, dennoch habe man Shala auch ziehen lassen, weil er sich nicht ins Mannschaftsgefüge integriert habe, stellte sich des Öfteren über seine Mitspieler.

"Das kann ich als Trainer nicht akzeptieren", sagt der Trainer. Auch von der fehlenden Dankbarkeit zeigt er sich enttäuscht. Shala haben sich noch nicht mal persönlich bei ihm verabschiedet, obwohl Brdaric ihm sein 15. Tor in der vergangenen Saison erst ermöglicht hatte.

Charakterlich zeigte sich der Trainer auch sehr enttäuscht von seinem ehemaligen Spieler. Offenbarte: Shala hat sich anscheinend in einem Spiel selber eingewechselt!

"Man erkennt den Charakter erst während der Saison und dann, wenn ein Spieler mal nicht spielt", so Brdaric. Wenn sich ein Spieler selber Einwechsle, dann sei alles zu spät. Klingt nicht danach, als würden Trainer und Spieler jemals wieder auf einen grünen Zweig kommen.

Andis Shala erzielte für RWE einige wichtige Tore.
Andis Shala erzielte für RWE einige wichtige Tore.  © Matthias Gränzdörfer

Titelfoto: Matthias Gränzdörfer

Mehr zum Thema FC Rot-Weiss Erfurt:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0