Feuerwehr kämpft stundenlang gegen Flammenmeer im Moor

Rotenburg – Am Donnerstagabend musste die Feuerwehr in ein Waldgebiet nahe dem Tister Bauernmoor im Landkreis Rotenburg ausrücken, um stundenlang einen Moorbrand zu löschen.

Feuerwehrleute legen Gräben im Moor an.
Feuerwehrleute legen Gräben im Moor an.  © JOTO

Laut Feuerwehr bemerkten Anwohner im Ort Tiste gegen 21.20 Uhr starken Rauch, der aus dem Waldgebiet drang.

Da der Brandort mehrere hundert Meter vom nächsten Feldweg entfernt war, hatten die Einsatzkräfte es nicht leicht, zu dem Feuer zu gelangen.

Sie mussten einen Pendelverkehr mit mehreren Löschfahrzeugen zu einem etwa 1,2 Kilometer weit weg gelegenen Hydranten einrichten, um genügend Löschwasser an die Einsatzstelle zu bekommen.

Um eine Ausbreitung des Feuers im Moorboden zu verhindern, legten die Feuerwehrleute mehrere Gräben an und fluteten diese mit Wasser und Löschschaum.

Nach etwa drei Stunden war der Brand auf einer Fläche von etwa 30 Quadratmetern gelöscht. Grund für das Feuer war nach ersten Ermittlungen der Polizei ein illegales Lagerfeuer.

Das Feuer hatte sich auf rund 30 Quadratmetern ausgebreitet.
Das Feuer hatte sich auf rund 30 Quadratmetern ausgebreitet.  © JOTO

Titelfoto: JOTO

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0