Bei 160 blieb die Tachonadel stehen! VW-Fahrer stirbt nach Raserfahrt durch die Stadt Top Riskiert Hector für den FC seine Länderspiel-Karriere? Neu Es löst Leukämie aus! Tödliches Sex-Virus auf dem Vormarsch Neu Medizinische Sensation! Erste Penis-und Hodensack-Transplantation Neu
14.921

Diese Strafen drohen bei Hass-Posts auf Facebook

Passau - Nach hetzerischen und gewaltverherrlichenden Post bei Facebook setzte es in den vergangenen Tagen drastische Strafen. Angestellte wurden entlassen, ein Mann in Bayern zu einer saftigen Geldstrafe verurteilt.
Facebook-Kommentare bei MOPO24.
Facebook-Kommentare bei MOPO24.

Passau - Nach hetzerischen und gewaltverherrlichenden Posts bei Facebook setzte es in den vergangenen Tagen drastische Strafen. Angestellte wurden entlassen, ein Mann in Bayern zu einer saftigen Geldstrafe verurteilt.

So wurden in Österreich zwei DRK-Mitarbeiter entlasssen, weil sie bei Facebook gegen Flüchtlinge gehetzt hatten. So hatte eine Helferin eines Flüchtlingslagers nach ihrem Dienst gepostet: "300 arme Flüchtlinge in Designerklamotten und Smartphones", "nur gefühlte 10 Prozent echte Flüchtlinge, der Rest reine Schmarotzer und Wirtschaftsflüchtlinge." Daraufhin erhielt sie die Kündigung.

Ein Porsche-Mitarbeiter war ebenfalls nach einem menschenverachtenden Rassismus-Post gefeuert worden.

Sind solche Entlassungen in Deuschland überhaupt zulässig?

Grundsätzlich darf es den Arbeitgeber nicht interessieren, was der Arbeitnehmer in seiner Freizeit bei Facebook, Twitter oder einem anderen Kanal schreibt. Das ist allein dessen Privatsache. Auch wenn Kollegen oder Vorgesetzte eine Äußerung geschmacklos finden.

Dieser Hass-Post kostete einen Mann (25) 7500 Euro Strafe.
Dieser Hass-Post kostete einen Mann (25) 7500 Euro Strafe.

Anders sieht es aus, wenn der Kommentar strafrechtliche Relevanz hat, wie beispielsweise bei einem Fall in Bayern. Ein 25-jähriger hatte bei Facebook in Bezug auf ein Asylheim geschrieben: "I hätt nu a Gasflasche und a Handgranate rumliegen für des Gfrast. Lieferung frei Haus."

Darin sah der Richter den Tatbestand der Volksverhetzung erfüllt und verurteilte den Mann zu 7500 Euro Geldstrafe. Allerdings stufen die Richter die Meinungsfreiheit als sehr hohes Gut ein, das oft über den Verdacht der Volksverhetzung gestellt wird.

Ein Polizist hatte bei Faceook zum Thema Flüchtlinge geschrieben: "I häd nu 60 Eintrittskarten fürs Onkelzkonzert mit Zugticket herzugeben. Aber ohne Rückfahrt. De erübrigt sich dann sowieso."

Dies sei zwar ein moralisch verwerflicher Post, allerdings erfülle er nicht den Verdacht der Volksverhetzung. Die Staatsanwaltschaft stellte ihre Ermittlungen ein.

Auch bei Lutz Bachmann ist noch nicht klar, ob er wegen Volksverhetzung angeklagt wird. Die Ermittlungen waren im Januar aufgenommen worden, weil er Flüchtlinge als "Dreckspack" und "Gelumpe" bezeichnet hatte. Nach weiteren Zeugenaussagen wird für August mit einer Entscheidung gerechnet, ob Anklage erhoben wird.

Verdächtige, menschenverachtende und gewaltverherrlichende Posts können bei der Polizei gemeldet oder hier direkt online angezeigt werden.

Fotos: dpa, imago, facebook

Mädchen (5) spielt mit Freunden Ball: Plötzlich stürmt ein Hund auf sie zu Neu Tragischer Verkehrsunfall: Lkw überfährt Radlerin Neu Update Einmal umgeknickt und das war's mit der Modelkarriere! 30.587 Anzeige Lebensgefahr! Mann sticht auf offener Straße auf Ex-Frau ein Neu Entsetzlich: Frau bleibt hängen und reißt sich den Ringfinger ab! Neu Kind schlägt Mann mit Ballon, mit seiner Reaktion rechnet niemand Neu Atommüll nicht sicher gelagert? Fässer angerostet und beschädigt Neu Hast Du Lust, bei uns mitzumachen? 152.268 Anzeige Islamfeindliche Sprüche und Graffiti auf 1100 Quadratmeter Neu Mutmaßlicher Neustadt-Mörder will so schnell wie möglich abgeschoben werden Neu Zentralrat der Juden warnt vor Tragen von Kippas in deutschen Großstädten Neu
Opel-Mutter PSA legt im ersten Quartal kräftig zu Neu Wahrzeichen: Was passiert hier mit dem Kölner Dom? Neu Bundespräsident Steinmeier appelliert an Schweiz: "EU nicht als Feindesland ansehen!" Neu Krass! Hier sind 76 Prozent der Straßen kaputt Neu Kurz und Schmerzlos: Jetzt brauchst Du keine Angst mehr vor dem Zahnarzt haben! 13.294 Anzeige Seit Oktober 2017 vermisst: Wo ist die 15-jährige Sarah? Neu Hotel-Balkon am Ballermann abgestürzt Neu Schwesta Ewa macht klar: "Wenn jemand Muschi nicht leckt, geht gar nicht" Neu Nach Geiss-Shitstorm und Morddrohungen: Ist Carmen eine Ausländerhasserin? Neu Mann überrollt 73-jährigen Streitschlichter gleich mehrfach 1.078 Mann schaufelt Loch: Dann wird es zu seinem eigenen Grab 1.950 Nach Horror-Sturz! Vanessa Mai kann wieder selbstständig atmen 9.341 Werden die Ermittlungen gegen Hammer-Mörder Jörg W. bald eingestellt? 1.071 Sie war Miss Germany: Diese Promi-Lady wird tatsächlich 50 1.393 Schon wieder! Asylbewerber randaliert und bricht in Kirche ein 8.439 Update Kurz nach dem Tod seiner Frau: Jetzt liegt George Bush auf der Intensivstation 1.463 Nach Streit: Mann legt Feuer in Karaoke-Bar und tötet 18 Menschen 1.620 Wer falsch grillt, kann sich schlimm infizieren 11.079 Insiderin packt aus: So dreist lügen Prostituierte Freiern ins Gesicht 4.064 Verfeindete Fans treffen in enger Gasse aufeinander und tun, was niemand erwartet 3.253 Nichts geht mehr! Zwegat gibt Naddel auf 6.620 So eiskalt fuhr der Amokfahrer von Toronto über seine Opfer 5.168 Dieses Foto verwirrt alle: Erkennt Ihr, warum? 8.191 Schock! Schwer verletzter Mann liegt neben Schienen und stirbt 1.970 Zyste im Kopf wächst: Kann die "Sachsenklinik" Lutz noch helfen? 748 Neuer Thriller vorgestellt: Schätzing warnt vor künstlicher Intelligenz 85 Denise Temlitz will das Kind früher entbinden und erntet Shitstorm 1.099 Tour und "Sing mein Song": Bleibt für Johannes Strate da noch Zeit für Familie? 232 Nach Wahnsinn in München: Eisbären wollen historisches Comeback 64 Entführter Vietnamese: Mutmaßlicher Mittäter vor Gericht 88 GZSZ-Star über sexuelle Belästigung: Das sollten Opfer tun 462 Schwerer Vorwurf: Hat Marine-Ausbilder mehrere Soldaten misshandelt? 370 Hier simuliert die Polizei heute einen Terroranschlag am Hauptbahnhof 963 Brautmoden-Herrmann: Jetzt grillt er auch noch 923 Imbiss-Chefin Thu T. in der Neustadt erstochen: Ihr Mörder steht jetzt vor Gericht 2.810 Wieder Staus und Behinderungen auf A33 erwartet! 170 Hakenkreuz von Nazi-Glocke entfernt: Jetzt ist sie zu nichts mehr zu gebrauchen 3.010 "UnberechenBER": Brettspiel über Pannenflughafen darf nicht zur ILA 339 Vorbei! Z-Promi-Zoff endet an Bratwurststand 2.730 +++ Neun Tote in Toronto! +++ Lieferwagen fährt in Menschengruppe 4.631 Update