Polizeiskandal in Sachsen: Regierungsrat soll Studenten Prüfungsaufgaben gesteckt haben

Rothenburg (Sachsen) - Schwere Vorwürfe gegen einen Regierungsrat an der Sächsischen Hochschule der Polizei in Rothenburg (Oberlausitz). Der Mann soll Studenten Einsicht in geheime Prüfungsaufgaben gegeben haben.

Mehrere Studenten sollen Einsicht in die geheimen Prüfungsaufgaben bekommen haben. (Symbolbild)
Mehrere Studenten sollen Einsicht in die geheimen Prüfungsaufgaben bekommen haben. (Symbolbild)  © Bernd von Jutrczenka/dpa

Das berichtet das Magazin "Stern" in seiner aktuellen Ausgabe. Die Vorwürfe wiegen schwer, der Mann wurde mittlerweile suspendiert.

So durften Kurssprecher offenbar im Büro des Regierungsrates, während dieser den Raum verlassen haben soll, Prüfungsaufgaben abfotografieren. Diese erschienen dann später in einer Dropbox und wurden so für 170 Studenten sichtbar.

Rausgekommen sein soll der Skandal, weil sich mehrere Studenten ihren Dozenten anvertrauten. Sie zeigten die abfotografierten Aufgaben, welche tatsächlich mit der noch geheimen Abschlussprüfung in Recht und Politik übereinstimmten. Die Hochschule erstattete Anzeige.

Schon der Jahrgang davor sorgte für Aufregung. Dort wurden 16 Anwärter nicht zu Kommissaren ernannt, weil sie bei Prüfungen betrogen haben sollen. Ein Dozent äußerte sich gegenüber dem "Stern", dass es ihn bereits verwundert hatte, warum die Noten an der Hochschule besonders gut seien.

Sollte sich der Skandal um unerlaubte Prüfungsaufgaben-Einsicht weiter bestätigen, bedeutet dies möglicherweise, dass mehrere Kommissare ihren Dienstgrad erschlichen haben.

Update 15.27 Uhr: Aufgrund der Manipulationsvorwürfe gegen einen Mitarbeiter der Hochschulverwaltung wurde der Mann suspendiert. Dem Mann wird vorgeworfen Lösungen und Inhalte einer Klausur an Studenten weitergegeben zu haben.

"Die Vorwürfe wiegen sehr schwer, es ist einfach nicht hinnehmbar, dass ein Mitarbeiter derart handelt. Wir werden dazu beitragen, dass die ermittelnden Behörden dies schnell und konsequent aufklären können. Gerade an einer Polizeihochschule sind Mitarbeiter und Studenten in besonderem Maße Recht und Gesetz verpflichtet", so der Rektor der Hochschule Dr. Harald Kogel.

Titelfoto: Bernd von Jutrczenka/dpa

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0