R.SA-Fischer meldet sich nach Treppensturz aus dem Home Office zurück

Leipzig - Sendepause für R.SA-Moderator Uwe Fischer (50)! Der Radio-Mann legt eine Zwangspause ein.

R.SA-Moderator Uwe Fischer geht's nach seinem Unfall ruhig an. Ganz untätig sein kann der 50-Jährige aber nicht.
R.SA-Moderator Uwe Fischer geht's nach seinem Unfall ruhig an. Ganz untätig sein kann der 50-Jährige aber nicht.  © Radio R.SA

Der Grund: Fischer segelte vor ein paar Tagen die Funkhaus-Treppe am Leipziger Markt runter (TAG24 berichtete). Seine Kollegin Katja Möckel sagte den Zuhörern: "Sie glauben's oder nicht: Uwe Fischer ist gerade beim Zeitungholen die Funkhaustreppe 'runtergestürzt. Ohne Mist! Ich dachte gerade: Wo bleibt er denn? Gehst du mal gucken... Da liegt der da und kommt nicht mehr hoch!"

Die mögliche Unfallursache: "Ich trage neuerdings eine Gleitsichtbrille, vielleicht lag's daran. Und ich bin frisch 50 geworden, jetzt geht's wohl los mit den ganzen Zipperlein."

Der Radio-Mann kann mittlerweile aber Entwarnung geben - zumindest, was seinen Fuß angeht: "Alles halb so wild. Ich kann halt nicht laufen, aber ich bekomme demnächst einen Gehverband, dann geh' ich euch wieder auf den Sack"! Gebrochen sei nichts, hätten die Röntgen-Bilder ergeben. Wahrscheinlich sind die Bänder am Fuß angerissen oder gedehnt.

Die Fortbewegung auf Krücken fällt ihm schwer: "Es ist schon eine Herausforderung, mit den Dingern zu laufen", so Fischer. Autofahren kann er in seinem Zustand sowieso nicht.

Uwe Fischer nimmt's mit Humor, macht schon wieder Späßchen: "Haben Sie schon mal versucht, mit einem kaputten Fuß, der nicht feucht werden darf, ein Bad zu nehmen? Das ist ein großer Spaß! Vor allem, wenn Sie dann endlich in der Suppe gelandet sind, das Bein schon verkrampft ist - und Sie dann das Handtuch vergessen haben!"

Ganz untätig sein, kann der 50-Jährige aber nicht. Er wird sich hier und da aus seinem "Home Office" melden, während Katja Möckel die Hörer am Morgen alleine bei Laune hält.

Will es sich in seinem Home Office nicht allzu lange gemütlich machen: Moderator Uwe Fischer (50).
Will es sich in seinem Home Office nicht allzu lange gemütlich machen: Moderator Uwe Fischer (50).  © Radio R.SA

Mehr zum Thema Sachsen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0