"Kann niemanden beruhigen": Jörn Schlönvoigt deutet GZSZ-Tragödie an

Berlin - Es wird immer spannender! Am 29. Mai dürfen sich die Fans auf der große GZSZ-Special freuen. Und Philip-Darsteller Jörn Schlönvoigt heizt die Gerüchteküche noch einmal ordentlich an.

Hier ist die Stimmung noch ausgelassen: Für den Geburtstag von Philip und Emily sind die Freunde nach Mallorca geflogen.
Hier ist die Stimmung noch ausgelassen: Für den Geburtstag von Philip und Emily sind die Freunde nach Mallorca geflogen.  © MG RTL D / Benjamin Kampehl

RTL veröffentlichte bereits vorab Fotos vom Dreh und die Fans der Kult-Soap erfahren endlich: Shirins Ehemann Erik ist es, der auf Mallorca komplett ausrastet und gleich mehrere Stars in Lebensgefahr bringt (TAG24 berichtete).

Fotos zeigen ihn beim Versuch, John aus Eifersucht zu ertränken und anschließend auch zu erschießen, nachdem dieser seiner Frau nach wochenlangen Flirts endlich nähergekommen war.

Und auch die völlig unschuldige Sophie gerät offenbar zwischen die Fronten und wird bei der Schießerei schwer verletzt. Fotos zeigen sie bewusstlos und mit blutüberströmtem Körper auf Pauls Armen, der sie verzweifelt in Sicherheit bringen will.

Doch das könnte längst nicht alles gewesen sein, denn Jörn Schlönvoigts Worte deuten auf eine waschechte Tragödie hin. "Ich kann niemanden beruhigen. Es könnte sein, dass es jemanden trifft und tatsächlich auch endlich trifft. Also dass derjenige dann auch ausscheidet", enthüllt der 31-Jährige gegenüber Promiflash.

Später eskaliert die Situation. Aus Eifersucht dreht Shirins Mann Erik völlig durch.
Später eskaliert die Situation. Aus Eifersucht dreht Shirins Mann Erik völlig durch.  © MG RTL D / Benjamin Kampehl

Bedeutet das etwa, dass tatsächlich einer der durchweg beliebten Charaktere den Serientod sterben muss? Wirklich wahrscheinlich wäre das allerdings nicht, da die Produzenten den Fans eine solche Enttäuschung normalerweise eher nicht antun würden. Doch GZSZ ist immer wieder für böse Überraschungen bekannt.

Vielleicht deutet sich mit den Aussagen des Schauspielers auch einfach das Ende der Rolle Erik an, der nach diesen Taten endlich zurück in den Knast wandert. Diese Entwicklung wäre wohl eher im Sinn der Zuschauer.

Jörn betont in jedem Fall jetzt schon: "Das wird das beste Special in der Geschichte von 'Gute Zeiten, schlechte Zeiten'. Das wird wirklich echt krass. Wir durften's ja schon vorab sehen und wir hatten Gänsehaut."

Und die Schießerei ist nicht das einzige Drama, welches sich auf Mallorca abspielen könnte. Auch Maren soll endlich erfahren, wer der Vater ihres ungeborenen Kindes ist: ihr Freund Alex oder ihr Alkohol-Seitensprung Leon.

Sollte die Wahrheit nicht so aussehen, wie sie es sich erhofft, könnte dies das Ende für gleich zwei Beziehungen bedeuten. Welchen Lauf das ganze Drama wirklich nimmt, erfahren wir dann am 29. Mai ab 19.40 Uhr in Spielfilmlänge auf RTL.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0