"Gescriptet": So bekommt die neue RTL-Show "The Wall" im Netz ihr Fett weg

Auf Twitter bekam die neue Gameshow jetzt ordentlich ihr Fett weg.
Auf Twitter bekam die neue Gameshow jetzt ordentlich ihr Fett weg.  © MG RTL D / Stefan Gregorowius

Köln - RTL startete am Samstagabend mit einer neuen Game-Show ins Programm. "The Wall" wurde ausnahmsweise nicht von Dauer-Moderator Daniel Hartwich präsentiert, sondern vom ehemaligen NFL-Kommentator Frank Buschmann.

Doch so richtig begeistern konnte die Sendung nicht. Da ZDF das Finale der U21-Europameisterschaft ins Programm aufnahm, verschob RTL die Ausstrahlung sogar von Freitag auf Samstag. Das Netz war gespannt. Und wurde gnadenlos enttäuscht.

Denn die knapp zweieinhalb stündige Show wirkte so gescripted wie "Familien im Brennpunkt".

Das Prinzip der Show: Zwei Kandidaten spielen zusammen, bei richtig beantworteten Fragen fallen grüne Bälle in Boxen die Wand herunter, bei falschen rote Bälle. Die Boxen bestimmen, welche Summe dazu addiert, oder weggenommen wird.

Am Ende gab es für Sabrina noch einen Heiratsantrag von ihrem Basel.
Am Ende gab es für Sabrina noch einen Heiratsantrag von ihrem Basel.  © MG RTL D / Stefan Gregorowius

Doch anstatt die Fragen einfach zu beantworten, hielten die Kandidaten erstmal eine stundenlange Rede, grüßten Familienmitglieder oder gestanden sich ihre Liebe. Ihre Dialoge wirkten wie auswendig gelernt. Das blieb auch bei den Zuschauern nicht unentdeckt.

"#TheWall was tut dieser ältere Schauspieler da? So ist doch kein normaler Mensch der das 1. Mal im tv ist" oder "Die Show #thewall wäre okay, aber diese Kandidaten @RTLde sind genauso schlechte Schauspieler wie die bei #scriptedreality am Nachmittag."

Weil bei grünen Bällen die Summe natürlich besonders hoch ausfallen soll und bei roten Bällen besonders klein, schrien die Kandidaten die Wand an. "Rechts, Rechts, Rechts", als könnten sie die Richtung dadurch beeinflussen.

Dirk und Vater Magnus gewannen am Ende 705.232 Euro.
Dirk und Vater Magnus gewannen am Ende 705.232 Euro.  © MG RTL D / Stefan Gregorowius

Insgesamt ging es in der Show laut her. Unter dem Hashtag #TheWall amüsierten sich die Twitter-User ordentlich in den sozialen Netzwerken.

Auch Moderator Buschmann fiel beim Publikum durch. "So, jetzt ist Buschmann auch im Kreis der Leute zum Fremdschämen aufgenommen. Peinlich, was für ein Abstieg...", schreibt ein User.

Der Höhepunkt des ersten Paares: ein Heiratsantrag! Nach sowieso schon zahlreichen Liebesbekundungen gab es dann für das Paar neben 300.000 Euro auch noch ein Liebes-Happy-End. Das zweite Kandidatenpaar, Vater und Sohn, räumten sogar knapp über 700.000 Euro ab. Nie war es so leicht, in kurzer Zeit viel Geld zu gewinnen. Für Twitter-User ein "Wer wird Millionär für Anfänger."

Die Quoten hat RTL allerdings erfüllt. 2,51 Millionen Zuschauer sahen die erste Ausgabe. Nächsten Samstag gibt es die zweite Folge, ob danach noch weitere Kandidaten gecastet werden, ist allerdings fraglich.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0