Dresdner Schulze rudert zu WM-Gold

Karl Schulze jubelt stehend im Boot (ganz links).
Karl Schulze jubelt stehend im Boot (ganz links).

Von Enrico Lucke

Aiguebelette - Es ist vollbracht! Der deutsche Doppelvierer um den Dresdner Karl Schulze und den Wurzener Philipp Wende ist Weltmeister!

Beim vierten Anlauf holten sich die Olympiasieger und Europameister im französischen Aiguebelette WM-Gold. Damit ist die Titelsammlung komplett und die Kampfansage mit Blick auf die Olympischen Spiele in Rio 2016 gemacht.

Wer dort siegen will, muss Schulze [&] Co. schlagen. Denn der Triumph des deutsche Quartetts am Sonnabend war eine Demonstration der Stärke.

Am Start kamen die Deutschen perfekt raus, lagen sofort in Führung. Auf dem dritten Teilstück der 2000-m-Strecke kamen die Australier zwar gefährlich ran, doch Schulze behielt im Bug den Überblick.

Schulze (links) strahlt mit seinen Teamkollegen um die Wette.
Schulze (links) strahlt mit seinen Teamkollegen um die Wette.

Eine Ansage des Dresdners - und unsere Männer setzten zum Endspurt an. Mit satten 21,7 km/h flogen sie über die Ziellinie vor Australien und Estland.

Schulze ballte die Faust und schrie: „Jaaa!“ Und der Wurzener Wende meinte im Ziel: „Viel stärker geht’s nicht. Am Ende haben wir gezeigt, was in uns steckt.“

Die Gold-Plakette war die zweite Medaille des Tages für den deutschen Verband in den olympischen Bootsklassen. Zuvor hatte es Silber für den Damen-Doppelvierer um die Leipzigerin Annekatrin Thiele gegeben.

Enttäuscht war das Quartett. Immerhin waren Thiele [&] Co. die klaren Favoritinnen, hatten die Weltcups dominiert und im vergangenen Jahr überlegen den Titel geholt.

Doch gegen die siegreichen Amerikanerinnen fanden sie am Sonnabend keine Mittel. Dem Spiel der US-Girls mit dem Streckenschlag und der Geschwindigkeit konnten unsere Mädels nur ihren kraftvollen, langen Schlag entgegensetzten.

Zu wenig! Schlagfrau Lisa Schmidla meinte: „Da ist ein bisschen Frust dabei. Jeder von uns wollte Gold.“

Fotos: dpa/Olivier Anrigo


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0