Frau sitzt nach Messerangriff in Untersuchungshaft

Das Opfer der Messerattacke kam verletzt in ein Krankenhaus. (Symbolbild)
Das Opfer der Messerattacke kam verletzt in ein Krankenhaus. (Symbolbild)  © DPA

Rudolstadt - Nach dem Messerangriff in einer Gemeinschaftsunterkunft in Rudolstadt sitzt die 32 Jahre alte Tatverdächtige in Untersuchungshaft.

Zuvor war die Frau am Freitag einem Haftrichter vorgeführt worden, wie ein Polizeisprecher am Samstag sagte. Die 32-jährige Somalierin soll Zeugenaussagen zufolge am Donnerstagabend mit einem Messer auf eine andere Somalierin eingestochen haben (TAG24 berichtete).

Die 27-Jährige erlitt den Angaben zufolge Verletzungen an Kopf und Händen, die ambulant in einem Krankenhaus behandelt wurden.

Es bestehe daher der Verdacht auf versuchten Totschlag.

Zu den weiteren Hintergründen der Auseinandersetzung in der Küche der Unterkunft konnte die Polizei bisher keine weiteren Angaben machen.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0