Rückruf! Aldi warnt vor Pestiziden in diesen Melonen

Essen - Vom Discounter Aldi Nord verkaufte Mini-Wassermelonen sind wegen zu hoher Rückstände eines Pflanzenschutzmittels zurückgerufen worden.

Die betroffenen Mini-Melonen enthalten zu viele Pestizid-Rückstände.
Die betroffenen Mini-Melonen enthalten zu viele Pestizid-Rückstände.  © Aldi Nord

Die entsprechenden Melonen sollten vorsorglich nicht mehr verzehrt werden, teilte Aldi mit. 

Betroffen seien nur Melonen mit der Identifikationsnummer (GGN) 4052852232968 vom Lieferanten Catman North GmbH. 

"Im Rahmen von Eigenuntersuchungen wurden in einer Probe Mini-Wassermelonen Rückstände des Pflanzenschutzmittels Oxamyl nachgewiesen", heißt es auf der Unternehmensseite.

Die saftreichen Beeren-Früchte sollten daher vorsorglich nicht verzehrt werden und können in die Filialen zurückgebracht werden. Der Kaufpreis wird erstattet.

Die betroffene Ware wurde ausschließlich in den ALDI-Gesellschaften Greven, Herten, Hesel, Lehrte-Sievershausen, Lingen, Radevormwald, Salzgitter und Weyhe gehandelt. 

Ob Eure Filiale betroffen ist, erfahrt Ihr >>> hier.

Melonen anderer Erzeuger sowie  andere Produkte des Lieferanten "Catman North GmbH" seien laut Aldi Nord nicht betroffen.

Titelfoto: Aldi Nord

Mehr zum Thema Nachrichten:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0