Trauer um Hamburgs "Fischpapst": Promi-Gastronom ist tot!

Hamburg - Udo Lindenberg, Otto Waalkes, Uwe Seeler: In seinem Fischereihafen-Restaurant in Hamburg begrüßte Rüdiger Kowalke jahrzehntelang die großen Stars der Szene. Jetzt ist der Gastronom tot.

An der Seite seines Sohns Dirk (links) zeigte sich Rüdiger Kowalke (rechts) immer gerne mit der Hamburger Prominenz, wie hier mit Udo Lindenberg.
An der Seite seines Sohns Dirk (links) zeigte sich Rüdiger Kowalke (rechts) immer gerne mit der Hamburger Prominenz, wie hier mit Udo Lindenberg.  © Imago

Wie sein Sohn Dirk Kowalke dem Abendblatt bestätigte, sei sein Vater am Samstagmorgen im Alter von 71 gestorben.

Er hatte jahrelang gegen eine schwere Krebserkrankung gekämpft, der er nun erlag.

Noch im Dezember hatte Rüdiger Kowalke umgeben von Freunden und Ärzten seinen 71. Geburtstag gefeiert.

Der Gastronom war Herz und Seele des traditionellen Fischereihafen-Restaurants in der Großen Elbstraße 143 in Hamburg-Altona, in dem die Stars seit den 1980er Jahren ein und aus gehen.

Dort bewirtete Kowalke neben bekannten Hamburger Gesichtern wie Udo Lindenberg oder Otto Waalkes auch schon Prinzessin Diana.

1997 dann übernahm Sohn Dirk Kowalke das Restaurant, das nun ohne seinen beliebten Begründer auskommen muss.

Gastronom Dirk Kowalke, Thomas Collien (St. Pauli-Theater) und Gastronom Rüdiger Kowalke posieren im Hansa-Varieté-Theater für die Fotografen.
Gastronom Dirk Kowalke, Thomas Collien (St. Pauli-Theater) und Gastronom Rüdiger Kowalke posieren im Hansa-Varieté-Theater für die Fotografen.  © DPA

Mehr zum Thema Hamburg Kultur & Leute:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0