Mit nur 25 Jahren: Olympia-Eiskunstläufer stirbt nach Messerattacke! Top Holt Real Madrid den besten Torwart der WM, wer ersetzt CR7? Top Streit eskaliert: Männer gehen mit Beil, Messer und Eisenstange aufeinander los Top Versicherung stuft Rallye-Legende Heidi Hetzer (81) als Fahranfängerin ein Neu Wenn Dir diese Zeichen etwas sagen, sollten wir reden! 55.394 Anzeige
8.467

Hier erfüllen zwei Sanitäter einer todkranken Frau ihren letzen Wunsch

Für sterbenskranke Menschen bleiben viele Träume unerfüllt. Zwei Sanitäter erfüllten einer Patientin einen ganz bestimmten Traum.
Die Frau und der Sanitäter genießen  den Blick in die unendliche Weite.
Die Frau und der Sanitäter genießen den Blick in die unendliche Weite.

Hervey Bay (Australien) - Noch ein letztes Mal das Meer sehen - für sterbenskranke Menschen sind das oft unerfüllbare Träume. Zwei Sanitäter erfüllten einer Patientin diesen Traum und brachten sie zum Strand, damit sie noch ein letztes Mal das Rauschen der Wellen am Strand hören, das tiefe Blau des Meeres sehen und den feinen, von der Sonne aufgewärmten Sand mit ihren bloßen Händen fühlen konnte.

Der Krankenwagen befand sich auf dem Weg zur Palliativstation des örtlichen Krankenhauses, so der Queensland Ambulance Service. Im Krankenwagen erzählte sie, wie sie und ihr Mann sich vor Jahren in die atemberaubend schöne Bucht an der australischen Ostküste verliebt hätten. Des Weiteren habe die sterbenskranke Frau gesagt, sie wünsche sich, sie könnte noch einmal an diese besagte Bucht gehen.

Die Sanitäter Danielle Kellan und Graeme Cooper kannten die Patientin bereits von einer früheren Fahrt. Kurzerhand entschieden sich die Sanitäter für einen Umweg zu der genannten Bucht an der Hervey Bay , um der Patientin diesen Traum zu verwirklichen.

Der Sanitäter Graeme Cooper berichtete gegenüber der Nachrichtenplattform "Fraser Coast Chronicle", er hätte die Patientin am liebsten direkt bis ans Wasser gebracht – aber die Felsen würden dem Krankenbett den Weg versperren.

An der Brandung angekommen griff sich der Sanitäter kurzerhand eine Tüte aus dem Krankenwagen, ging zur Brandung, füllte die Tüte mit Wasser und Sand. Die Frau konnte somit den Ozean sehen – und auch letztendlich fühlen. G. Cooper äußerte sich wie folgt: "Wir leben zu schnell. Niemand nimmt sich mehr Zeit, an einer Rose zu riechen und die Schönheit um uns herum zu genießen."

Der Queensland Ambulance Service postete diese rührende Momentaufnahme bei Facebook und verfasste folgende Nachricht: "Manchmal sind es nicht Medikamente oder besondere Kompetenzen – manchmal macht einfach ein wenig Empathie den Unterschied aus."

Fotos: Screenshot/Facebook

Geht jetzt alles ganz schnell? Rebic-Berater verhandelt mit dem FCB Neu Wenn Ihr diesen Mann seht, ruft sofort die Polizei! Neu Riesige Rauchsäule über Studentenwohnheim Neu Einigung: Champions League auch zukünftig in Sky-Kneipen zu sehen Neu Was kann eigentlich die neue TAG24-App? 10.687 Anzeige Auto kommt total kaputt aus der Waschstraße: Wer zahlt? Neu Grauenvoll: Nacktbader soll Frau verprügelt, gewürgt und vergewaltigt haben Neu
Mann meldet Polizei einen Toten in seiner Wohnung, dann klicken bei ihm die Handschellen Neu Heidi Klum und Tom Kaulitz: Bizarre Sex-Beichte! Neu Landesverbands-Präsidenten sprechen Löw und Bierhoff ihr Vertrauen aus Neu
Freiheitsberaubung und Betrug: Razzia bei Asylheim-Sicherheitsdienst Neu Mann will Gabelstapler stoppen, das kommt ihn teuer zu stehen Neu Pharmaskandal erschüttert Politik: Gestohlene und gefälschte Krebsmedikamente verkauft Neu Lastwagen bleibt in Unterführung stecken Neu Mutter schneidet sich beim Rasieren, Monate später verliert sie ihr Bein Neu Facebook löscht Holocaust-Leugner nicht: Außenminister Maas kritisiert Zuckerberg 262 Sieben Kilo drauf: Schwangerschafts-Frust bei BTN-Star Josephine Welsch? 757 Nach Trennung von schwangeren Denisé: Ist Pascal etwa schon wieder vergeben? 733 Hobbys mit Gefahren: Was tut man bei einem Sportunfall? 2.284 Anzeige Pilotprojekt in Bayern: Aidstest von Zuhause aus 172 Polens Regierung treibt ihren Einfluss auf die Gerichte voran 225 Spendet Kroatien wirklich WM-Prämien in Höhe von rund 24 Millionen Euro? 1.669 Familien wussten von nichts! Bestatter soll Leichen zum Üben ausgeliehen haben 971 Betrunkener Freizeit-Kapitän fährt mit Sportboot auf Radweg 2.048 Tierischer Einsatz: Polizei rettet Giraffe aus Großstadt-Dschungel 823 Unglaublich: Feuerwehrauto setzt Feuerwehrhaus in Brand 1.523 Haben zwei Dutzend Verdächtige im Netz Kinderpornos getauscht? 538 Urlauber fliehen vor Unwettern in der Hohen Tatra 2.111 Er wollte seinen Sohn retten: Familienvater auf Mallorca ertrunken 2.678 Tuchel darf entscheiden: Wechselt Neymar zu Real Madrid? 1.467 Mann wird zum Millionär, weil ihn eine Fremde an der Kasse vorlässt 4.136 Aus CSU wird CDU: Demonstranten überkleben Partei-Logo 648 Nachbar aus Ekel erschlagen und zerstückelt 2.326 Erfundener Terror-Anschlag: Tausende Euro Geldstrafe nach Internet-Text 596 Hase sorgt bei Reitturnier für Aufregung 1.786 Verseucht! 2000 Haushalte haben kein sauberes Trinkwasser 185 Bei Rap-Konzert in Jugendeinrichtung: Hitlergruß und "Sieg Heil"-Rufe 1.671 SEK findet totes Mädchen (7) in Düsseldorfer Wohnung 6.785 Update Richtige Blumensprache: Was die Bachelorette mit roten Rosen falsch macht 1.128 Vorm Reichstag: Dafür wollen Berliner 77 Tage lang jeden Abend demonstrieren 1.080 Irre! 52-Jährige gibt Auto in Werkstatt und findet es nicht mehr wieder 3.404 VfB: Weltmeister vor dem Absprung zu den Bayern, kommt ein anderer? 2.793 Verdächtig ruhig: Ist das Baby von Sila Sahin etwa schon unterwegs? 1.187 "Kleinkarierte Menschen": Schrauben-Milliardär Würth warnt vor Rechtsruck 1.871 Datet GNTM-Gerda jetzt einen heißen Franzosen? 679 Lotto-Millionär hat sich gemeldet: Glückspilz sackt 45 Millionen ein 2.417 Melina Sophie wusste schon im Kindergarten, dass sie lesbisch ist 2.208 Polizisten angegriffen: Ein nackter Mann rastet völlig aus 2.008 Mutter nach Brand weiterhin in Lebensgefahr: Was passiert mit den Kindern? 562 Kellner kann nicht fassen, was ihm ein Gast auf den Bon geschrieben hat 13.583