Rüsselchen und kleine Hufe! Gleich zweifacher Nachwuchs im Leipziger Zoo

Leipzig - Schon fast ein halbes Jahr ist es her, dass der Leipziger Zoo sich über Nachwuchs bei den Elefanten freuen durfte. Jetzt rücken gleich zwei niedliche Tier-Babys nach.

Layla und Laila haben Nachwuchs bekommen.
Layla und Laila haben Nachwuchs bekommen.  © Zoo Leipzig

Die zehnjährige Laila war mit ihrem kleinen Bullen beinahe ein Jahr trächtig. In der Nacht zum Montag brachte sie ihr viertes Baby im Innenstall der Anlage zur Welt. Papa Copaish (10) konnte die Geburt aus dem Nachbarstall verfolgen.

Mama und Kind verbringen zur Zeit ihre ersten Tage im rückwärtigen Bereich des Geheges, um sich von der Geburt zu erholen und ihre Bindung zu stärken. Auf dem Programm stehen viele Nickerchen, Milchtrinken und die ersten Gehversuche.

Am Samstagmorgen entdeckten Pfleger das kleine Hengstfohlen von Grevy-Zebrastute Layla (16), das bereits trocken geleckt im Stroh lag und von der Mama liebevoll umsorgt wurde. Der kleine Hengst, der für Layla bereits das fünfte Jungtier ist, ist wohlauf. Insgesamt sind die Zebras in der Kawara-Savanne nun zu zwölft, inklusive dem frischgebackenen Papa Henry.

„Mit Blick auf den Gefährdungsstatus sind Zuchterfolge bei den beiden stark gefährdeten Tierarten ein Glücksfall und Grund zur Freude. Natürlich hoffen wir, auch weiterhin erfolgreich zu züchten und unseren Beitrag zum Erhalt der Tierarten auf diese Weise leisten zu können“, freut sich Zoodirektor Prof. Jörg Junhold.

Beide Jungtiere werden nun die ersten Tage hinter den Kulissen für die Zuschauer verborgen bleiben, um die erste Kuschelzeit mit ihren Müttern zu verbringen.

Dann ist es aber nur noch eine Frage der Zeit, bis auch die ersten Besucher einen Blick auf die niedlichen Babys werfen können.

Mehr zum Thema Tiere:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0