Mann (35) verbrennt bei lebendigem Leib: Polizei steht vor großem Rätsel

Rüsselsheim - Ein 35 Jahre alter Mann ist tot – und die Polizei in Südhessen kann nicht sagen, wie genau es dazu kam.

Ein tödlicher Brand in Rüsselsheim stellt die Polizei vor ein großes Rätsel (Symbolbild).
Ein tödlicher Brand in Rüsselsheim stellt die Polizei vor ein großes Rätsel (Symbolbild).  © DPA (Fotomontage)

Am Samstagabend gegen 18.50 Uhr wurde ein Brand in einer Wohnung in der Thüringer Straße in Rüsselsheim gemeldet, wie das Polizeipräsidium Südhessen mitteilte.

Als Rettungskräfte in der Wohnung in einem Mehrfamilienhaus eintrafen, fanden sie in der Küche einen Mann vor, der erhebliche Brandverletzungen aufwies.

"Der 35-Jährige verstarb noch während der Reanimation", sagte ein Polizeisprecher weiter.

Was der Polizei dabei große Probleme bereitet: Derzeit sei nicht bekannt, wie sich der Mann die schweren Brandverletzungen zugezogen hat.

Ein größeres Feuer hat es demnach in der Wohnung nicht gegeben.

Die Kriminalpolizei führte umfangreiche Maßnahmen zu Spurensicherung durch.

Die Ehefrau des Verstorbenen, die ihren Mann mit den Verbrennungen laut Polizei gefunden hatte, musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Nach derzeitigem Ermittlungsstand war sie zum Zeitpunkt des rätselhaften Brandes nicht in der Wohnung.

Die Ermittlungen der Polizei dauern an.

Titelfoto: DPA (Fotomontage)

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0