Holt Dynamo im Winter neue Spieler für den Aufstieg?

Ralf Minge weiß, dass es nicht leicht ist, im Winter gute Verstärkungen zu finden.
Ralf Minge weiß, dass es nicht leicht ist, im Winter gute Verstärkungen zu finden.

Dresden - Den letzten Drittliga-Sieg feierten die Dynamos am 27. September gegen den Chemnitzer FC (1:0). Während dieser zwei Monate gab es zwar den DFB-Pokalerfolg gegen Bochum (2:1), aber auch das Sachsenpokal-Aus bei Fünftligist Neugersdorf (1:2). MOPO24 sprach mit Sportchef Ralf Minge (53).

MOPO24: In der Tabelle sind es zwar nur vier Punkte bis zur Spitze. Darf man trotzdem von einer schwarz-gelben Krise sprechen?

Minge: "Natürlich befriedigen mich und die Fans die aktuellen Ergebnisse und die Art und Weise des Zustandekommens nicht. Dass dennoch alles dicht beieinander ist und wie die Jungs mit der Situation umgehen, macht mich zuversichtlich."

MOPO24: Sie haben kürzlich auf Grund des guten Saisonstarts die Zielstellung nach oben korrigiert. Holen Sie für den Aufstieg neue Leute?

Minge: "Wir beobachten ständig den Markt, ich war auch am Wochenende wieder unterwegs. Aber ich werde hier nichts kaputt machen und mit einer Verpflichtung das Gefüge durcheinander bringen. Wir sollten vielmehr versuchen, dass unsere Spieler wieder ihr vorhandenes Potenzial ausschöpfen so wie zu Saisonbeginn."

MOPO24: Haben Sie jemanden im Blick, der bei einem Bundesligisten möglicherweise nicht so zum Zuge kommt und ausgeliehen werden könnte?

Minge: "Mit den Winter-Zugängen ist es nie einfach. Nach nur vier Wochen Training müssen sie voll integriert sein, sowohl sportlich als auch menschlich. Das klappt nur selten. Außerdem bin ich der Meinung, dass wir in der Breite gut genug aufgestellt sind. Wir brauchen keinen Ergänzungsspieler, nur echte Sofort-Verstärkungen. Und da bietet sich momentan kaum jemand an."

Foto: Worbser


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0