Frau gewinnt Audi per Telefon: Als sie mit PayPal überweisen soll, fliegt der Betrug auf

Rüthnick – Eine 57-Jährige wurde am Dienstag angerufen und "gewann" der Anruferin zufolge ein Auto. Als sie aber zur Zahlung eines hohen Betrages aufgefordert wurde, witterte sie Abzocke und lag richtig.

Eine Frau erhielt einen verdächtigen Anruf. (Symbolbild)
Eine Frau erhielt einen verdächtigen Anruf. (Symbolbild)  © Michael Simons / 123RF

Das Telefonat ereignete sich am frühen Nachmittag gegen 13.15 Uhr. Die Frau am anderen Ende der Leitung berichtete der Angerufenen die "frohe Botschaft", Eigentümerin eines nigelnagelneuen Autos geworden zu sein.

Die Frau aus dem brandenburgischen Rüthenick sei die glückliche Gewinnerin eines Gewinnspieles, dessen Hauptpreis ein Audi im Wert von 28 Tausend Euro sei.

Sie lauschte interessiert den weiteren Ausführungen der Dame am Telefon, die mit einem russischen Akzent Deutsch sprach.

Bevor ihr das Fahrzeug übergeben werden könne, müsse erst ein Notar sowie eine Sicherheitsfirma der Frau einen Besuch abstatten. Zudem müsse erst einmal eine Gebühr in Höhe von 900 Euro gezahlt werden – und zwar per PayPal. Verdächtiger geht's nicht!

Die 57-Jährige roch den faulen Braten und hielt sich mit weiteren Informationen bedeckt. Den Aufforderungen der windigen Gestalt am anderen Telefonende kam sie zum Glück nicht nach. Stattdessen zeigte sie die unbekannte Anruferin später vernünftigerweise bei der Polizei an.

Dass die Nummer, von der der Anruf ausging, nicht unterdrückt, sondern eindeutig im Display sichtbar war, dürfte den Ermittlern sicherlich zugutekommen.

Per PayPal sollte sie eine Gebühr in Höhe von 900 Euro bezahlen. (Symbolbild)
Per PayPal sollte sie eine Gebühr in Höhe von 900 Euro bezahlen. (Symbolbild)  © Alexey Malkin / 123RF

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0