Ein Jahr kein Sex, aber Rapperin Eunique sorgt mit freizügigem Bild für Wirbel Neu Micaela Schäfer gesteht: "Ich habe mich immer danach gesehnt, auf dem OP-Tisch zu liegen" Neu Mario Götzes Ehefrau Ann-Kathrin für Goldene Henne nominiert Neu Wegen Ticketzweitmarkt: Darf Bayern Fans aus Allianz Arena aussperren? Neu Masturbieren mit Dildo, Vibrator und Co.: Wie macht Ihr's? 9.919 Anzeige
4.091

Betreuer von Jugendgruppe stirbt in Klinik nach Busunfall

22-Jähriger erliegt schweren Verletzungen

Zwei Tage nach dem schweren Busunfall einer hessischen Jugendgruppe nördlich von Lübeck ist ein 22 Jahre alter Betreuer gestorben.

Rüting/Lübeck - Zwei Tage nach dem schweren Busunfall einer hessischen Jugendgruppe nördlich von Lübeck ist ein 22 Jahre alter Betreuer gestorben.

Der Reisebus stieß mit einem Rettungswagen zusammen.
Der Reisebus stieß mit einem Rettungswagen zusammen.

Er sei am Montag seinen lebensgefährlichen Verletzungen erlegen, teilte die Polizei mit.

Der mit 38 Kindern und mehreren Betreuern besetzte Bus war am Samstag frontal bei Rüting im Kreis Ostholstein mit einem Rettungswagen zusammengestoßen (TAG24 berichtete).

Die Kinder hatten an einem Ferienlager des Schwalm-Eder-Kreises teilgenommen und waren auf dem Rückweg von einer Veranstaltung zu ihrem Camp in Dahme im Kreis Ostholstein.

Bei dem Unfall wurden nach Angaben der Polizei insgesamt 52 Menschen verletzt, 22 davon wurden in Krankenhäuser gebracht.

"Den Kindern ist zum Glück nur wenig passiert. Einige befinden sich noch zur Beobachtung im Krankenhaus, aber auch sie sind wohlauf", sagte der Landrat des Schwalm-Eder-Kreises, Winfried Becker, am Montag. Er war am Sonntag nach Dahme gekommen, um sich ein Bild von der Situation zu machen.

"Die Stimmung unter den Kindern und den Betreuern ist noch immer sehr emotional", sagte er der Deutschen Presse-Agentur. Alle 196 Teilnehmer des Zeltlagers sollten am Montag die Heimreise antreten. Sie wurden am Abend in der nordhessischen Kreisstadt Homberg an der Efze erwartet.

Becker dankte am Montag Rettungskräften und dem Kreis Ostholstein für ihren Einsatz. "Wir haben von allen Helfern großartige Unterstützung erfahren", sagte er.

An dem Einsatz am Samstag waren nach Polizeiangaben rund 100 Einsatzkräfte beteiligt, darunter 38 Rettungs- und Krankenwagen.

Die genaue Unfallursache stand nach Polizeiangaben zunächst nicht fest. Die Staatsanwaltschaft hat einen Gutachter mit der Klärung beauftragt. Ein Ergebnis liege noch nicht vor, hieß es am Montag.

Durch den Zusammenstoß wurde ein Teil des Rettungswagen abgerissen und blieb im Bus stecken.
Durch den Zusammenstoß wurde ein Teil des Rettungswagen abgerissen und blieb im Bus stecken.

Fotos: dpa/Arne Jappe

Held am Herd: Robert Geiss gibt den Vorzeige-Hausmann Neu Sprengstoff und Drohungen gegen Asylunterkunft: "Terror-Crew" vor Gericht Neu Mit diesem Trend aus Hollywood sind schiefe Zähne Geschichte! 14.727 Anzeige Dosen-Duell in Europa: RB Leipzig gegen Salzburg ein "Spiel gegen sich selbst" Neu "Alles was zählt"-Star packt den Spaten aus Neu
Ständig Staus: Mike Krüger hat irrwitzige Idee für Elbtunnel Neu Lewandowski und Sanches sorgen für perfekten Bayern-Auftakt 687 Toter mit Stichverletzungen in Mönchengladbach gefunden 265 Trotz Führung: Hoffenheim verpasst Sieg gegen Donezk! 437 Schock! Angler entdeckt Wasserleiche am Uferrand 4.900
CL gegen Benfica: Müller nur auf der Bank! So spielen die Bayern 656 Großdemos bei Besuch von Erdogan in Köln erwartet 1.048 Horror-Unfall in Berlin-Treptow: Motorradfahrerin prallt mit Kopf gegen Laterne und stirbt 892 Jugendherberge in Brandenburg: Über 40 Schülern ist plötzlich schlecht, Feuerwehr rückt an 361 Spott, Hohn & Wut! So reagiert das Netz auf den Fall Maaßen 2.370 Tierische Rettungsaktion: Was ist bloß mit diesem kleinen Bären passiert? 1.579 Streit eskaliert vollkommen: Mann (44) sticht mit Messer auf 36-Jährigen ein 474 Alles spricht dafür! Ist Herzogin Meghan schwanger? 7.263 Dunkle Rauchwolke im Erzgebirge: Was brennt da? 9.264 Update Deutsche tötet Kind in Haft in Rom: Zweites Kind ringt ums Leben! 13.740 Motorradfahrerin stirbt nach Überholversuch 476 35-Jähriger bei Messerattacke in Hamburg-Farmsen lebensgefährlich verletzt 833 Faszinierend! Echter "Star Trek"-Planet entdeckt 2.825 Mann lief ohne Hose am Hauptbahnhof von Gera herum 817 Millionenschaden durch Waldbrände: Brandenburg verkohlt, und es brennt weiter 150 Vier Schüler vergewaltigen Mädchen (16) auf Hinterhof! Die Reaktion der Schule ist krass 19.494 Eintracht Frankfurt lässt TV-Sender für Doku hinter die Kulissen blicken 67 Leichenfund auf Kläranlage stellt Kripo vor Rätsel 516 ÖPNV zu teuer? Kommunen legen für Autos und Lastwagen mehr auf den Tisch 68 Sat.1-Moderator beim Kauf von Drogen gefilmt 15.800 Versuchter Totschlag: Obdachlose in die Tiefe geschubst 269 Python auf Gäste-WC, Drogen und Diebesgut: Polizei macht bei Mann skurrilen Fund 1.665 Leichenhalle voll! 157 Tote in LKW-Anhänger auf Feld gelagert 20.577 Folgt nun die Causa Nahles? Partei-Chefin unter heftigem Beschuss 3.155 Update Frau im Klinik-Park missbraucht: Polizei fahndet nach Sex-Täter 7.048 21-jähriger Paketzusteller von eigenem Sprinter erfasst 159 Grausamer Fund auf Supermarkt-Parkplatz: Toter liegt tagelang in seinem Auto 7.023 Tod von 17-Jähriger auf Schulhof: Obduktion liefert erste Ergebnisse 6.181 Auch "GZSZ"-Fiesling Jo Gerner mischt mit: Schreibt ProSieben Soap-Geschichte? 7.592 St. Pauli unter Druck: Trainer Kauczinski appelliert an Team-Spirit 126 Es ist riesig! Cannabis-Feld bei Dresden abgeerntet 14.218 Toter Journalist im Hambacher Forst: NRW-Regierung stoppt Räumung vorerst 14.948 Update Trotz Tabellenführung: Diese Baustellen muss der HSV noch beseitigen 405 Neue Kitsch-Attacke! Will Heidi Klum ihren Tom Kaulitz damit etwa ärgern? 6.700 Mann bei Streit fast getötet: Bonner Polizei sucht diesen Tatverdächtigen 215 Horror-Crash auf Autobahn: LKW rast in Stauende, Fahrer in Wrack eingeklemmt 5.135 Mann stirbt bei Festnahme: Was hatte er zu verbergen? 2.889 Gähnende Leere beim DSDS-Casting! Will keiner mehr Superstar werden? 5.781