Rundfunkbeitrags-Pflicht: Das ändert sich jetzt

Köln - Beim Rundfunkbeitrag, früher GEZ, gibt es seit November diesen Jahres eine wichtige Änderung.

Die Nebenwohnung kann befreit werden.
Die Nebenwohnung kann befreit werden.  © ARD ZDF Deutschlandradio Beitragsservice

Wir haben die Neuerung bei der Rundfunk-Beitragspflicht für Euch notiert.

Seit dem 1. November 2019 können auch Ehepartner und eingetragene Lebenspartner eine Befreiung von der Rundfunkbeitragspflicht für ihre Nebenwohnung beantragen.

So profitierten zum Beispiel Ehepaare, die aus beruflichen Gründen eine Zweitwohnung am Arbeitsort haben.

Bislang galt diese Regelung nur für Personen mit eigener angemeldeter Hauptwohnung.

Der Beitragsservice, der den Rundfunkbeitrag einfordert, hat zur Befreiung online eigene Online-Formulare im Internet im Angebot.

Die neue Regelung ist eine Reaktion auf ein Urteil des Bundesverfassungsgerichts vom 18. Juli 2018.

Darin hatte Gericht festgelegt, dass Inhaber von Nebenwohnungen den Beitrag nicht doppelt zahlen müssen. Neue Befreiungsanträge können am einfachsten online auf rundfunkbeitrag.de gestellt werden, informierte der Beitragsservice mit Sitz in Köln.

Das Onlineportal des Beitragservices.
Das Onlineportal des Beitragservices.  © ARD ZDF Deutschlandradio Beitragsservice

Titelfoto: ARD ZDF Deutschlandradio Beitragsservice


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0