Mit 223 Sachen statt 70: "Dachte, da fliegt ein Düsenjäger..."

Top

Sie wollten Selfies machen: Fußgänger (22) stirbt auf Autobahn

Neu

Und das zum Jubiläum! Eklat bei "Grill den Henssler"

Neu

40-Jährige von einer Männer-Gruppe bedrängt, doch keiner hilft

Neu
5.981

Rundfunkgebühr: Wer nicht zahlt, wird platt gemacht

Köln - Wer in manchen Städten und Gemeinden seine Schulden nicht begleicht, dem könnte schnell die Luft ausgehen. Denn mehrere Kommunen gehen mit sogenannten Ventilwächtern gegen säumige Zahler vor.
Nachdem die Luft raus gelassen wurde, wird der Ventilwächter aufgesetzt und verschlossen.
Nachdem die Luft raus gelassen wurde, wird der Ventilwächter aufgesetzt und verschlossen.

Köln - Wer in manchen Städten und Gemeinden seine Schulden nicht begleicht, dem könnte schnell die Luft ausgehen. Denn mehrere Kommunen gehen mit sogenannten Ventilwächtern gegen säumige Zahler vor. Mit ihnen können Autoreifen plattgemacht werden.

So weit soll es aber nicht kommen. Rundfunkbeitrags-Muffeln droht dadurch in vielen Städten und Gemeinden ein «Plattfuß» am Auto. Mit dem Einsatz sogenannter "Ventilwächter" gehen viele Kommunen bundesweit gegen säumige Schuldner und Beitragszahler vor.

Die mit Schlössern gesicherten Ventil-Aufsätze sorgen dafür, dass einem Auto, wenn es dennoch gefahren wird, nach etwa 600 Metern die Luft aus den Reifen entweicht. "Das ist eine bewährte Vollstreckungsmethode", sagte einen Mitarbeiterin der Stadt Willich (Nordrhein-Westfallen). Die Ventilaufsätze werden in Deutschland bereits seit mehr als zehn Jahren gegen Schuldner eingesetzt, wenn Mahnungen und Zahlungsaufforderungen nicht gefruchtet haben.

Allein in Frankfurt (Oder) wurden im vergangenen Jahr 20 Autos mit den Wegfahrsperren blockiert und gepfändet. Im Schnitt werden die Sperren ein- bis zweimal im Monat montiert, Tendenz steigend, sagte Kassenverwalter Steffen Wenzek.

Dass sie in Zukunft verstärkt auch wegen nicht gezahlter Rundfunkbeiträge zum Einsatz kommen könnten, liegt an der gestiegenen Zahl der Zahlungsverweigerer. Im vergangenen Jahr baten die Rundfunkanstalten fast 891.000 Mal um Amtshilfe der zuständigen Vollstreckungsbehörden - ein Anstieg im Vergleich zum Vorjahr um 27 Prozent.

Mit welchen Mitteln die Vollstreckungsbehörden die ausstehenden Gebühren eintreiben, ist ihnen überlassen. Die Rundfunkanstalten haben darauf keinen Einfluss. Manche Kommunen verzichten auf "Ventilwächter" und setzen auf Lohn- und Kontopfändungen. Die Ventil-Aufsätze seien das letzte Mittel, heißt es in Willich. In den allermeisten Fällen zahlen die Schuldner vorher.

Fotos: dpa

Schüsse vor Schnellrestaurant! Zwei Verletzte

Neu

Schwer verletzt: Mann überfährt Lebensgefährtin mit seinem Motorrad

Neu

Leiche zu fettig! Krematorium brennt nieder

Neu

Wegen Naidoo: Will MannHeim seine "Söhne" nicht mehr?

Neu

Clean eating: Was ist das eigentlich?

2.895
Anzeige

Trump lädt umstrittenen philippinischen Präsidenten ins Weiße Haus

Neu

Wer hat denn hier sein Oberteil verloren?

Neu

Auf nach Dresden zur Tour-Premiere von Robbie Williams!

3.715
Anzeige

Mann rastet aus: Meine Oma sah aus wie Scarlett Johansson!

Neu

Fürs perfekte DSDS-Styling: Lässt Shirin ihre Fans sitzen?

1.703

Neue Leitkultur? "Wir sind nicht Burka"

1.024

HIER GIBTS DIE NEUE SERIE MIT MATTHIAS SCHWEIGHÖFER KOSTENFREI ZU SEHEN

3.788
Anzeige

Noch zwei Medaillen für Robert Harting, dann ist Schluss

339

Tornado sucht beliebte Urlaubsinsel heim

2.515

Du willst lächeln wie ein Top-Model? Dann schau mal hier!

16.651
Anzeige

Ahnungsloser Fahrer lässt Prostituierte einsteigen und merkt es zu spät

3.214

Messerstecherei vor Boxstudio! Angreifer flüchten

1.599

Hier gibts 20% Rabatt auf Windeln!

2.990
Anzeige

Linken-Abgeordnete stand auf der Liste von Franco A.

1.610

Minibus stürzt in Schlucht: Elf Tote!

1.592

Das Team von Tag24 sucht genau Dich!

22.396
Anzeige

Dieser neue Kurs im Fitnessstudio ist das beste, was wir je gehört haben

1.579

Strenges Kuttenverbot: Halten sich Hells Angels, Bandidos & Co daran?

1.508

Du suchst was neues für Dein Auto? Dann schau mal hier!

16.134
Anzeige

Weltberühmter Kletterer Ueli Steck tödlich verunglückt

7.298

Frau entdeckt zufällig schwer verletzten Moped-Fahrer

2.603

Hol Dir jetzt 30€ für Dich und Deinen verein

1.530
Anzeige

20-Jähriger tritt Polizisten in den Schritt und bricht ihm die Hand

3.733

Mädchen findet heraus, dass ihr bester Freund eigentlich ihr Bruder ist

2.688

Schrecksekunde! Was sitzt hier vor Melanie Müllers Wurstbude?!

3.788

Notarzt-Einsatz bei DSDS: Duygu muss auf Bühne getragen werden

9.868

Kutscher rast durch Reitergruppe: 18-Jährige verletzt

1.274

Heiße Affäre zwischen Physiotherapeuten endet mit Klage vor Gericht

5.107

40 Prozent Verlust! Killer-Milben töten unsere Bienen

246

Horror-Fund: Angler entdeckt Leiche im Fluss

4.615

Alle dachten, dieser Polizist ist tot. Dann taucht eine mysteriöse Mail auf...

6.841

Masern erobern Deutschland, mit einer Ausnahme

7.278

Vom Auto eingeklemmt: 33-jähriger Mann lebensgefährlich verletzt

2.437
Update

Ex-DSDS-Kandidatin packt aus! Nach der Show kamen die Depressionen

4.040

Bayern-Fans greifen Polizei an: Zehn Beamte verletzt

3.342

Frau vor den Augen ihrer zwei Kinder erstochen

12.280

Bootsunglück löscht fast komplette Familie aus

2.980

Flugzeug prallt gegen Berg und stürzt ab: Acht Tote!

2.523

Das Versteckspiel hat ein Ende! So hübsch ist Rocco Starks Neue

5.771

Jüngster Sonntagstrend: Die "Schulz"-SPD rutscht ab

2.005

Das Ende? Für den Kommissar sieht es nicht gut aus

1.583

ESC-Hoffnung Levina: Chemnitzerin hat keine Angst vorm Scheitern!

1.037

"Echte Fortschritte": Ist der Fall Maddie bald gelöst?

13.789

FC Bayern ballert sich mit 6 Toren zum Deutschen Meister

2.085

Steinbach empört! Welke hat "unkorrekte Lesbe" gesagt

5.775

Polizist schießt sich selbst ins Bein und muss ins Krankenhaus

4.620

Endlich! DSDS-Sternchen Lisa hält Baby Nummer zwei im Arm

9.201

Zu alt? Dieser DSDS-Kandidat wurde von RTL eiskalt rausgeschnitten

24.164

Nach sechs Tagen: Mann in Gorilla-Kostüm schafft Marathon

1.487

Türkei sperrt Wikipedia

1.539