Jüdische Bürger haben Angst um ihre Sicherheit Neu Tumulte bei Abschiebeversuch aus Schule: Entscheidung weiter offen Neu Hier werden gerade Traum-Jobs vergeben 45.840 Anzeige Verheiratete Spielerfrau will unbedingt mit David Beckham vögeln Neu Darsteller gesucht: Werde das Gesicht eines coolen Werbespots 1.737 Anzeige
54.400

So könnt Ihr euch die Rundfunk-Beiträge der letzten drei Jahre zurückholen

Gehört Ihr dazu? Mit etwas Glück könnt Ihr Euch über 600 Euro zurückholen. #rundfunkgebühr
Der monatliche Beitragsservice beläuft sich auf 17,50 Euro pro Wohnung.
Der monatliche Beitragsservice beläuft sich auf 17,50 Euro pro Wohnung.

Köln - Schluss mit der lästigen Rundfunkgebühr! Seit Anfang Januar gibt es ein neues Gesetz, mit dem sich viele Verbraucher, ihre zu viel gezahlten Beitragsgebühren (ehemals GEZ) der letzten drei Jahre zurückholen können.

Ganze 17,50 Euro pro Monat muss für jede Wohnung gezahlt werden, ganz egal wie viele Fernseh- oder Radiogeräte man besitzt. Gerade für junge Leute oder Rentner können die 210 Euro pro Jahr ein Minus auf dem Konto verursachen.

Das neue Gesetz ist vor allem für Verbraucher, die es in den vergangenen drei Jahren vergessen oder versäumt haben, sich um eine Ermäßigung oder gar Befreiung zu kümmern.

Wer also noch Belege aus dem Jahr 2014 hat, sollte schnellstens damit zum ARD ZDF Deutschlandradio Beitragsservice.

Bestimmte Leistungsempfänger können von den Beiträgen befreit oder ermäßigt werden.
Bestimmte Leistungsempfänger können von den Beiträgen befreit oder ermäßigt werden.

Eine Befreiung beantragen können u.a. Verbraucher, die folgende Leistungen beanspruchen:

  • Arbeitslosengeld II (Hartz IV)
  • BAföG
  • Sozialhilfe
  • Asylbewerberleistung
  • Grundsicherung
  • Berufsausbildungsbeihilfe (BAB)
  • Ausbildungsgeld (SGB III)

Auch taubblinde Menschen können befreit werden.

Verbrauchern mit gesundheitlichen Beeinträchtigungen steht eine Ermäßigung zu, wenn sie z.B.:

  • Blind, sehbehindert oder behindert mit einem Grad der Behinderung von wenigstens 60 und der Zuordnung "RF",
  • Hörgeschädigt oder gehörlos sind.

Mit der neuen Änderungen können die Verbraucher, die bislang keine Befreiung oder Ermäßigung beantragt haben, ihren Anspruch drei Jahre rückwirkend geltend machen. Im alten Gesetz war dies bislang nur für zwei Monate möglich.

Den Nachweis müssen die betreffenden Gruppen aber selber bringen. Eine Vergünstigung bzw. eine Erstattung der Rundfunkgebühren werden nicht automatisch gezahlt.

Verbraucher, auf die das neue Gesetz zutrifft, können sich auf der Internetseite der Rundfunkgebühren über die vorzulegenden Bescheide und Dokumente schlau machen.

Fotos: Imago

Wie grausam! Kalb werden auf Weide Fell und Organe heraussgeschnitten Neu Profis klauen fünf Luxus-Autos aus Oldtimer-Handel Neu
Bamf-Skandal: Auch Außenstelle in Schleswig-Holstein auffällig Neu Pottwal am Ostseestrand: Diese Kunstaktion ging mächtig nach hinten los Neu Asyl-Skandal beim Bamf: 200 weitere Verdachtsfälle Neu Drei verpasste Anrufe von Jogi, dann stand Petersen plötzlich im WM-Kader Neu
Ente gut, alles gut! Polizei löst hollywoodreifen Fall an Teich Neu Beisetzung von Herzog Friedrich: Auch das belgische Königspaar trauert Neu Mann vergewaltigt 22-Jährige brutal und sticht mit Schraubenzieher auf sie ein Neu Genitalherpes: Jeder Dritte in Deutschland ist infiziert! 1.571 Anzeige Viel Geld für teure Mittel? Einfach Pfeffer oder Salz in die Maschine! Neu Nach heftigen Sex-Vorwürfen: Weinstein stellt sich der Polizei Neu Ob beruflich oder privat: So beeinflussen Zähne Dein Leben 6.640 Anzeige Toni ist das neue Topmodel: So reagieren ihre Fans auf den GNTM-Sieg! Neu Mitten in Deutschland? Sklavenhandel am Kölner Hauptbahnhof Neu Du kannst Programmieren? Dann suchen wir genau Dich! 17.969 Anzeige Nach Randale mit Holzlatte: Haftbefehl gegen Asylbewerber erlassen! Neu Deshalb warnen Experten vor Orangensaft und Co. zum Frühstück Neu Auf Landstraße: Frau stirbt bei Frontal-Crash Neu Autsch! Ist dies das schmerzhafteste Tattoo aller Zeiten? 4.063 Feuer bricht in Flüchtlingsheim aus: neun Verletzte! 176 Update Diesel-Hasser machen Druck: Hier soll das Fahrverbot so schnell wie möglich kommen 1.221 Lets-Dance-Juror Joachim Llambi fordert Schadensersatz 5.677 Flanke machte ihn zum Helden: Abschiedsspiel für David Odonkor 134 Chemie-Unfall: Liegeplatz der AIDA-Vita geräumt 428 Urlaubs-Flieger hebt acht Stunden zu spät ab und lässt Gepäck zurück 4.034 Hat sie etwa Schiss? AfD-Frontfrau Weidel schwänzt eigene Demo in Berlin 1.656 "Freue mich auf die Fans": Kommt Kevin Großkreutz zu Dynamo? 13.374 Darum wird das Finale der Champions League für Mo Salah so besonders 523 Hier eröffnet Lukas Podolski sein nächstes Geschäft 957 Ballon mit Hochzeitsgeschenk macht sich selbstständig und fliegt davon 1.274 Studie mit Profi-Sportlern klärt auf: Schädigen Kopfbälle das Gehirn? 406 So grausam ist der illegale Handel mit exotischen Tieren 605 Mutter entdeckt im Supermarkt den "sinnlosesten Rabatt aller Zeiten" 6.780 Krass! "Alexa" nimmt heimlich Gespräch von Ehepaar auf und verschickt es 1.423 Feuer in Flüchtlingsheim: Verdacht auf Brandstiftung 273 Gas-Alarm in Hamburg-Altona! Mehrere Häuser geräumt 110 Luxus-Schlitten angezündet? 100.000-Euro-Maserati nur noch Schrott 1.689 Wo steckt dieser gefährliche Psycho-Ausbrecher? 4.600 Mysteriöser Anrufer droht mit Bomben-Explosion an Schule 1.389 Update Eltern müssen Namen ihrer Tochter ändern, sonst legt das Gericht einen fest 30.397 Immer mehr Deutsche leiden unter unheilbarer Krankheit 3.566 "Grinsebacke" Lena Meyer-Landrut verzückt Fans mit sexy Geburtstags-Foto 3.078 Horror-Fund: Mann treibt tot im Rhein 1.252 Keine Spur: Schwimmer in der Elbe bleibt weiter vermisst 1.184 So bringt Yvonne Catterfeld Familie und Job unter einen Hut 1.581 Wenn Ihr diesen Mann seht, ruft die Polizei! 3.648 Pilotin bekommt oft sexistische Sprüche gedrückt: Jetzt reicht es ihr 3.246 Darum ist Jessica nicht bei "Bachelor in Paradise" dabei 1.220 Schock beim Inder: Zwei Menschen nach Restaurant-Explosion in kritischem Zustand 950