Rundkino Dresden möbelt auf: Wer möchte die alten Sessel?

Weil der große Saal neue Sitze bekommt, werden die 900 roten Kinosessel 
verkauft.
Weil der große Saal neue Sitze bekommt, werden die 900 roten Kinosessel verkauft.  © Steffen Füssel, 123RF

Dresden - Kinofans aufgepasst! Wer schon immer einen echten Kinosessel ergattern wollte, hat ab morgen dazu die Chance. Zum Schnäppchenpreis gibt das Rundkino seine alten Sessel ab – und tut damit auch noch Gutes.

900 Kinosessel fasst der große Saal im Rundkino. Die sollen nun raus. "Es wird einfach Zeit. Die Sessel sind etwa 15 Jahre alt", erklärt Robert Schünemann, zuständig fürs Marketing bei der Cineplex Gruppe, zu der das Dresdner Rundkino gehört. 

"Die neuen Sitze werden natürlich wieder rot sein, aber viel komfortabler", kündigt er an. Kosten: über 300.000 Euro. Die ersten Sessel sollen heute Abend nach der letzten Filmvorführung demontiert und dann ab morgen verkauft werden. 

Das Rundkino ist seit 1972 eine 
Dresdner Institution.
Das Rundkino ist seit 1972 eine Dresdner Institution.  © Steffen Füssel

Zum Schnäppchenpreis von 10 Euro pro Sitz, inklusive Getränkehalterung.

20 Euro kostet ein kuscheliger Doppelsitzer. Die Sessel sind nicht klappbar und wiegen 20 Kilo pro Sitz. Etwa zwei Wochen lang, jeweils von zirka 12 bis 18 Uhr, soll die Aktion gehen.

Solange der Vorrat eben reicht, meint Robert Schünemann. Reservierungen sind nicht möglich. "Durch die schrittweise Demontage werden jeden Tag Sitze zur Verfügung stehen" beruhigt er.

Das eingenommene Geld will Cineplex anschließend spenden. Schünemann: "Je nachdem wie viel Geld zusammenkommt, wollen wir eine bis drei Einrichtungen in Dresden unterstützen."