Siebenköpfige Familie stirbt qualvollen Flammentod

Die Feuerwehrleute mussten aus den Trümmern sieben Leichen bergen.
Die Feuerwehrleute mussten aus den Trümmern sieben Leichen bergen.

Kaluga - Sieben Mitglieder einer Familie sind beim Brand ihres Holzhauses im Gebiet Kaluga südwestlich von Moskau getötet worden.

Das Haus sei durch die Flammen völlig zerstört worden, teilten die Behörden am Samstag mit. Die Toten waren die Mutter der Familie, ihre vier erwachsenen Söhne sowie zwei Kleinkinder. Als Ursache vermuteten Ermittler unvorsichtigen Umgang mit Feuer, wie russische Medien berichteten.

Am Freitag waren in der Moskauer Region erstmals in diesem Winter größere Mengen Schnee gefallen.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0