Russe stirbt wahrscheinlich ungewöhnlichsten Tod aller Zeiten

Moskau – Dieser tödliche Unfall dürfte ein heißer Kandidat für den Darwin Award oder die Liste der ungewöhnlichsten Todesfälle sein.

Der Mann konnte nicht gerettet werden, die Bürste im Schädel hatte das Gehirn zu schwer verletzt.
Der Mann konnte nicht gerettet werden, die Bürste im Schädel hatte das Gehirn zu schwer verletzt.

Ein 60 Jahre alter Mann rutschte in seiner Moskauer Wohnung im Badezimmer aus. Dabei fiel er so unglücklich, dass er sich den Stiel der Toilettenbürste durch das rechte Auge in den Kopf rammte.

Er wurde sofort vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht, wo die Ärzte um sein Leben kämpften. Sie wollten den Schädel öffnen, um die Bürste entfernen zu können.

Doch die Verletzungen waren zu schwer, zumal zusätzlich gebrochene Gesichtsknochen das Hirn zusätzlich geschädigt hatten. Der Patient fiel ins Koma, in dem er zwei Tage später starb.