Räumdienst evakuiert halb Helgoland

Top

Weil Grünanlagen wichtiger sind: Stadt nimmt Obdachlosen alles weg

Top

Warum Du in Ostwestfalen statt Pudding auch an Eis denken solltest

14.599
Anzeige

Katja Krasavice: Blutiger Halloween-Sex auf dem Klo

Neu
10.559

Russland startet Luftangriffe auf Syrien

Russland/Syrien - Erst am Mittwochvormittag hatte Russlands Präsident Wladimir Putin seinen Förderationrat um die Erlaubnis gebeten, Syrien militärisch angreifen zu dürfen. Noch am Mittag fielen die ersten Bomben.
Russlands Präsident Putin greift in Syrien ein.
Russlands Präsident Putin greift in Syrien ein.

Russland/Syrien - Erst am Mittwochvormittag hatte Russlands Präsident Wladimir Putin (62) seinen Förderationrat um die Erlaubnis gebeten, Syrien militärisch angreifen zu dürfen. Noch am frühen Nachmittag fielen die ersten Bomben in der Region um Homs.

Laut Meldungen der Deutschen Nachtichten-Agentur (dpa) habe Syriens Präident Baschar al-Assad (50) Russland um Militärhilfe gebeten, so Sergej Iwanow, Chef der Präsidialverwaltung. Nach ersten Angaben von Menschenrechtsbeobachtern wurden bei diesem ersten Angriff 27 Menschen getötet, darunter sechs Kinder.

"Der Einsatz kann natürlich nicht endlos sein", machte Iwanow schnell deutlich. Informationen über die Anzahl der Flugzeuge, die Russland entsenden will und wie lange der Einsatz dauern soll, gab er nicht. Auch syrische Kampfpiloten mit russischen Jets sollen Angriffe auf den IS fliegen.

Russland habe die USA eine Stunde vorher über entsprechende Pläne informiert. Bodentruppen sollen nicht eingesetzt werden.

Allerdings verdichten sich Meldungen (u.a. bei "Tagesschau.de"), wonach die Stellungen, die die Russen bombardieren, nichts mit der IS zu tun haben. Die "Süddeutsche Zeitung" schreibt, die russischen Kampfjets zielen auf Stellungen der Freien Syrischen Armee (FSA). Diese Splittergruppe kämpft auch gegen den IS, will aber auch Präsident Assad stürzen.

In Syrien herrscht schon seit 2011 ein kaum durchschaubarer Bürgerkrieg. In den letzten Jahren ist im nördlichen Teil des Landes die IS erstarkt - eine radikal-fundamentalistische Religionsmiliz. Bislang kamen mehr als 250.000 Menschen ums Leben.

Die Kämpfe sind auch der Auslöser für die große Flüchtlingswelle in Europa.

Update 15:45 Uhr: Wie der Stern berichtet, sollen Kampfjets 200 Meter von Damaskus entfernt vor allem Munitionsdepots und Treibstofflager der IS bombadiert haben. Das hatte der Generalmajor Igor Konaschenkow gegenüber der Agentur Interfax verkündet.

Update 16:12 Uhr: Kritische Stimmen werden laut. Bundesinnenministerin Ursula von der Leyen (65, CDU) sieht eine innenpolitische Motivation hinter den Angriffen Russlands.

Die Staatsanwaltschaft in Frankreich leitete derweil ein Ermittlungsverfahren gegen die syrische Regierung und Baschar al-Assad ein. Der Vorwurf lautet "Verbrechen gegen die Mennschlichkeit". Zugrunde liegen den Vorwürfen rund 55.000 Fotos und Aussagen eines früheren syrischen Militärpolizisten, der im Sommer 2013 aus dem Land geflohen war.

Frankreich hatte bereits am Sonntag einen ersten Luftangriff gegen den IS in Syrien gestartet, bei dem laut der syrischen Beobachtungsstelle für Menschenrechte rund 30 IS-Kämpfer getötet wurden.

Präsident Putin kündigte an, "die syrische Armee so lange [zu] unterstützen, bis diese ihren Kampf beendet habe". Das Eingreifen Russlands in den Konflikt sei für ihn der "einzige Weg im Kampf gegen den internationalen Terrorismus".

Die Zahlen der ersten Opfer gehen inzwischen auseinander. Während die syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte von 27 Toten berichtet, melden Aktivisten bereits 35 Opfer.

Via Twitter verkündete Khaled Khudscha, Vorsitzender des Oppositionsbündnisses Nationale Syrische Koalition, gebe es weder IS- noch Al-Kaida-Kämpfer.

Auch in Westeuropa gibt es die Befürchtung, dass der umstrittene syrische Präsident Assad die russischen Truppen für seinen Kampf gegen die Opposition und die Zivilbevölkerung einsetzen könnte.

Die Bevölkerung Russlands steht - anders als die russisch-orthodoxe Kirche - mehrheitlich nicht hinter einer Intervention in Syrien. Bei einer aktuellen Umfrage gab es lediglich von 6 Prozent der Russen ein "Ja" zum Eingriff in den Konflikt.

Wsewolod Tschaplin, ein einflussreicher Oberpriester, sagte deutlich: "Der Kampf gegen den Terror ist ein heiliger Kampf. Und unser Land ist heute wohl die aktivste Kraft weltweit, die gegen ihn vorgeht – nicht im eigennützigen Interesse, sondern weil der Terrorismus unmoralisch ist."

Die Luftangriffe am Mittwochmittag im Video

Fotos: dpa/Yuri Kochetkov, Screenshots/Youtube, imago

Hier sollen Obdachlose im Winter untergebracht werden

Neu

Schock! Fünf tote Pferde auf Koppel entdeckt

Neu

Aua! Wenn das Liebesspiel in einer Katastrophe endet

10.701
Anzeige

Er soll zwei junge Männer vergewaltigt haben! Wer kennt diesen Mann?

Neu

Streit zwischen Pärchen eskaliert in Schlägerei! Kripo ermittelt

Neu

Zwei Jugendliche entdecken toten Onkel: Nun wurde sein Auto gefunden

Neu

Wirbel um diesen Bescheid: Kriegen Asylbewerber mehr Stütze als deutsche Arbeitslose?

Neu

Du willst Freikarten für den Heide Park? Hier ist Deine Chance!

2.215
Anzeige

Ausgeschillert! Wollersheim-Finale vor Gericht

Neu

Ex-Botschafter entschuldigt sich bei Chebli für seine "unpassende Ansprache"

Neu

Diese Poller-Posse nervt die Menschen in Sondershausen

Neu

TAG24 sucht genau Dich!

71.926
Anzeige

Sie stiegen zu ihr ins Taxi: "Ich wurde von drei Männern vergewaltigt"

Neu

Tragödie im Flüchtlingsheim: Mann sticht auf seine 21-jährige Ehefrau ein!

Neu

Hier bekommst Du das beste für deinen Körper

1.668
Anzeige

Auslöschung Israels angedroht

Neu

Mädchen ertrank in Pool, die Polizei schweigt

Neu

Gangster wird nach 30 Jahren wieder frei gelassen

695

Bahnreisen: So sieht die Zukunft in Baden-Württemberg aus

73

Stein löst sich aus Decke! Mann vor Dutzenden Touristen in Kirche erschlagen

1.598

Zellentür aufgesägt, Wärter niedergeschlagen: Sie wollten aus Knast ausbrechen

1.663

VfB-Coach Wolf bedauert Werners Weggang

125

Hat er den Brand gelegt? Polizei sucht 46-jährigen Gewalttätigen

1.039

Peinlich? Das soll der Grund sein, warum Männer es lieber ohne Kondom machen

4.413

Thüringer Polizei hatte "null Ahnung"

924

Beziehungstat? Drei Tote in Tiefgarage entdeckt

2.021

Darum hat Udo Lindenberg keine Kinder

2.577

Jérôme Boateng setzt auf diesen Ernährungs-Trend

1.041

Hartnäckiger Verfolger in Neidenstein

156

Dicker Exhibitionist schockiert drei Frauen

154

IS-Anhängerin will zurück nach Deutschland!

2.070

Operation, Zusammenbruch, Krankenhaus! Weiter große Sorge um Naddel

2.392

Sie halfen Flüchtlingen und erleben jetzt ihr blaues Wunder

4.199

Fußwaschungen, Salafisten und Burkas - dieser deutschen Uni reicht's

4.236

Plante der Anhänger Amris einen Anschlag? Drei Jahre Haft gefordert

345

Horrorcrash! Frau stirbt bei heftigem Unfall in Thüringen

7.537
Update

Ausgevögelt! Woran liegt das rasante Vogelsterben in Deutschland?

624

Sie wurde offenbar ermordet: Tote aus dem Neckar identifiziert

3.760
Update

Bodo Ramelow kennt die Gründe für Sachsens Versagen

2.081

Älteste Schildkröte der Welt als schwul geoutet

761

Sie gab ihrer Mitbewohnerin Klo-Wasser zu trinken

1.714

Bombendrohung eines Mädchens könnte teuer werden

795

74-Jährige will Autofahrerin helfen und stirbt

1.857

Spaziergängerin dachte, das wäre eine Hauskatze...

4.498

Bye Bye goldener Herbst! Kälte, Regen und Gewitter stehen vor der Tür

16.324

Während Abgeordnete über Extremismus streiten, malt dieses Mädchen Einhörner

1.389

Achtung! In dieser Pizza könnten Glas-Splitter sein

704

Nach tragischen Verlusten: Fiona Erdmann beschäftigt sich mit Leben nach dem Tod

821

Karriere in der Verwaltung: Air-Berlin-Mitarbeiter könnten Löcher stopfen

632

Bestialische Vergewaltigung: Täter muss für 11,5 Jahre in den Knast!

6.418

Er hatte drei Identitäten: Polizei schnappt dreisten Seriendieb

2.457

25.000 Geräte! Alle DM-Verkäufer bekommen ein Smartphone

4.809

Hier verirrt sich ein riesiger 15-Meter-Wal ins Hafenbecken

1.977

Facebook down! Massive Störungen in ganz Europa

3.560

Todesangst auf Flug nach Leipzig: Für Passagiere fehlten die Atemmasken

7.022