Tiefsee-Fischer zeigt seine krassesten Horror-Fänge

Der russische Tiefsee-Fischer Roman Fedortsov teilt bei Twitter seine schlimmsten Fänge.
Der russische Tiefsee-Fischer Roman Fedortsov teilt bei Twitter seine schlimmsten Fänge.

Russland - Was Fischer Roman Fedortsov in Hunderten Meter Tiefe entdeckt hat, könnte dein nächster, schlimmster Albtraum werden! Auf Twitter teilt der Russe nämlich seine krassesten Fänge.

Scrollt man durch den Twitter-Account von Fedortsov, überlegt man sich das nächste Bad im Meer definitiv zweimal. Denn dort findet man mehr als bedrohliche Tiefsee-Entdeckungen.

Der Fischer arbeitet auf einem Hochsee-Schlepper in Nordwest-Russland. In seinem Alltag ist es wohl mittlerweile normal, die unglaublichsten Meeresbewohner im Netz zu haben. Einige seiner Fänge stellen allerdings auch den Fischer vor ein Rätsel.

"Wir streiten immer noch darüber. Was ist das?", schreibt der Russe unter einem Bild, was ein Wesen mit einem mächtigen Kiefer und scharfen Zähnen zeigt. User vermuten einen sogenannten Tiefsee-Drachenfisch.

Doch in seiner Sammlung befinden sich nicht nur Fische. Auch für alle Spinnenphobiker hat der Tiefsee-Fischer etwas parat. Auf einem Foto hält er eine riesige, orangene Seespinne auf der Hand.

Fedortsovs Fundstücke sind wahrhaftig eine Mischung aus gruselig und total faszinierend. Ein bisschen scheint es aber, als würde der Russe gern sicherstellen, dass keiner von uns jemals wieder gut schläft!


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0