Grausamer Fund: Fahrer entdeckt Leiche in seinem Bus Neu Iris Mareike Steen und Christian Polanc im "Let's Dance"-Halbfinale? Eine Frau könnte alles verändern Neu Porsche sucht in Dresden nach neuen Mitarbeitern 46.157 Anzeige Mutig: Kleiner Junge (7) verhindert Vergewaltigung seiner Mama Neu
318

Bahnhof Friedrichstraße: Was wird aus der ewigen Nerv-Baustelle?

Wenn die Deutsche Bahn in Berlin baut, können Monate bis Jahre mehr ins Land streichen.
Wo sich S-, U- und Regionalbahn treffen, wird noch bis Herbst Bauzäune den Platz einschränken: S+U Bahnhof Friedrichstraße direkt an der Spree.
Wo sich S-, U- und Regionalbahn treffen, wird noch bis Herbst Bauzäune den Platz einschränken: S+U Bahnhof Friedrichstraße direkt an der Spree.

Berlin - Seit fast fünf Jahren klaffen riesige Löcher in der Decke des Bahnhofs Friedrichstraße in Mitte. Am 13. Dezember 2012 verabschiedete sich ein 25 Kilo Beton-Klotz aus dem Bahnsteigbereich am Gleis 4 Richtung Bahnhofshalle. Zum Glück wurde niemand verletzt, aber dennoch hat dieser bauliche Unglücksfall seine Folgen.

Wie die Berliner Zeitung berichtet, leiden täglich 217.000 Bahnhofsnutzer unter den Folgen des Beton-Absturzes. Bauzäune schränken den einst üppigen Platz in der Halle massiv ein. Menschenaufläufe führen nicht selten zu klaustrophobischen Zuständen, die bald ein Ende haben. Wenn es nach der Deutschen Bahn (DB) geht.

"In den kundenrelevanten Bereichen wollen wir im Herbst 2017 fertig sein", so Friedemann Keßler von Deutsche Bahn Station & Service am Mittwoch zur Zeitung.

Doch der Schwerpunkt von Baumaßnahmen reduziert sich nicht allein auf den Bahnhof Friedrichstraße, sondern auch auf andere über das gesamte Stadtgebiet verteilte Bahnhöfe. Hier käme man ebenfalls voran, sagte Keßler.

Gleise und Böschungen werden gesäubert sowie Graffiti entfernt. Bis Herbst 2017 soll alles im neuem Glanze erstrahlen. (Symbolbild)
Gleise und Böschungen werden gesäubert sowie Graffiti entfernt. Bis Herbst 2017 soll alles im neuem Glanze erstrahlen. (Symbolbild)

Baupfusch oder Fehlplanung?

Zu mindestens wurden die 244 Lager, die für die umfangreiche Sanierung umgebaut werden mussten und worüber der Regionalverkehr täglich rollt, "nicht richtig konstruiert", ergänzt Keßler.

"Inzwischen haben wir die Lagersanierung erfolgreich beendet" und damit wird die zuvor hohe Punktebelastung, die zum Absturz des Betons geführt hatte, ausgemerzt. Der Druck wird nun effektiver verteilt.

Um entsprechend schnell den am zweit stärksten benutzten Bahnhof in Berlin wieder in Lot zu bringen, wurde überwiegend nachts gearbeitet. "Rund 50 Prozent der Deckenfelder sind schon geschlossen worden." Doch es wird noch einige Monate dauern, bevor kein Fahrgast mehr auf die kalten Beton und Kabelschächte blicken muss.

Die Fußgängerbrücke wird saniert und bis zum Wiesenburger Weg verlängert. Bauzeitraum zwischen September 2017 bis April 2019 für 3,4 Millionen Euro. (Symbolbild)
Die Fußgängerbrücke wird saniert und bis zum Wiesenburger Weg verlängert. Bauzeitraum zwischen September 2017 bis April 2019 für 3,4 Millionen Euro. (Symbolbild)

Warum haben sich die Arbeiten so lange hingezogen?

Eine berechtigte Frage, die Bahnhofsnutzer sicherlich nicht wussten und nicht wissen konnten. Im Zuge der Lager-Verbesserungen wurden auch Sicherheits- und andere Haustechnik ins Bauvorhaben aufgenommen und für 8,2 Millionen "alles in einem Rutsch" erledigt", so Keßler weiter.

Somit konnte das Ziel 2016 nicht erreicht werden. Von den rund 562 Millionen Euro an Investitionen, die die Bahn in Deutschland für die Sanierung und Ausbau der Bahnhöfe steckt, fließen allein in Berlin 104 Millionen Euro. Geld, welches von Bund, Ländern und der Deutsche Bahn bereitgestellt wird. Auch die Europäische Union und die Kommunen sind mit Geldpool.

Aber nicht nur der Bahnhof Friedrichstraße bekommt von den 104 Millionen ein Stück ab. Ebenso auf der Liste der langwierigen Baustellen, die noch für viele Einschränkungen und Frust sorgen werden, sind beispielsweise die S-Bahnhöfe Landsberger Allee, Marzahn und Schöneweide - hier stehen größere Eingriffe an.

Sorgenkind Nummer 1: S-Bahnhof Schöneweide. Die Arbeiten werden sich noch bis 2021 hinziehen. Ab Sommer 2018 werden die Bahnsteige umgebaut, das heißt für die Fahrgäste: mehr Laufen, längere Fahrzeiten. (Symbolbild)
Sorgenkind Nummer 1: S-Bahnhof Schöneweide. Die Arbeiten werden sich noch bis 2021 hinziehen. Ab Sommer 2018 werden die Bahnsteige umgebaut, das heißt für die Fahrgäste: mehr Laufen, längere Fahrzeiten. (Symbolbild)

Fotos: dpa (Symbolbild)

Fast alle Pakete verschwunden? Fünf Männer rauben DHL-Fahrzeug aus Neu Das passiert wirklich beim großen GZSZ-Special! Neu
Mitten auf dem Schulhof! Feuerwehr fängt komisches Krokodil Neu Verkeimtes Schulessen? 90 Kinder an Salmonellen erkrankt Neu Du kannst Programmieren? Dann suchen wir genau Dich! 18.013 Anzeige Vor AfD-Demo: Hier trainieren Linksaktivisten die perfekte Blockade! Neu Uran in Waffen: Sind Nato-Bomben schuld an Krebs-Erkrankungen? Neu So macht sich Dänemarks Nationaltrainer über Frankreich lustig! Neu Mann spuckt Bahnmitarbeiter Blut ins Gesicht Neu Mann soll Frauen nach Tinder-Dates vergewaltigt haben Neu Polizei veröffentlicht schockierendes Video von Tunnel-Unfall! Neu Wutrausch! Mann bewirft Polizisten mit Fernseher Neu Ob beruflich oder privat: So beeinflussen Zähne Dein Leben 6.822 Anzeige Warum steht hier ein Boot im Kornfeld? Neu Über 40 Schafe tot: Nun gibt es ein offizielles Wolfsgebiet Neu Für 48 Mio. Euro! Das wird aus dem einzigen früheren DDR-Freizeitpark Neu Notlandung am Flughafen: Unglücks-Pilot ist bekannter Multimillionär Neu Einjähriger stürzt aus Küchenfenster: Lebensgefahr! Neu Eingeschleust! Mann meldet Flüchtlinge in einem Waldstück Neu Darsteller gesucht: Werde das Gesicht eines coolen Werbespots 1.781 Anzeige Diesel-Skandal: Werden Hunderttausende Daimler zurückgerufen? Neu Jüdische Bürger haben Angst um ihre Sicherheit Neu Genitalherpes: Jeder Dritte in Deutschland ist infiziert! 1.602 Anzeige Tumulte bei Abschiebeversuch aus Schule: Entscheidung weiter offen Neu Verheiratete Spielerfrau will unbedingt mit David Beckham vögeln Neu Wie grausam! Kalb werden auf Weide Fell und Organe heraussgeschnitten Neu Profis klauen fünf Luxus-Autos aus Oldtimer-Handel Neu Bamf-Skandal: Auch Außenstelle in Schleswig-Holstein auffällig Neu Pottwal am Ostseestrand: Diese Kunstaktion ging mächtig nach hinten los Neu Asyl-Skandal beim Bamf: 200 weitere Verdachtsfälle Neu Drei verpasste Anrufe von Jogi, dann stand Petersen plötzlich im WM-Kader Neu Ente gut, alles gut! Polizei löst hollywoodreifen Fall an Teich Neu Beisetzung von Herzog Friedrich: Auch das belgische Königspaar trauert Neu Mann vergewaltigt 22-Jährige brutal und sticht mit Schraubenzieher auf sie ein Neu Viel Geld für teure Mittel? Einfach Pfeffer oder Salz in die Maschine! 1.289 Nach heftigen Sex-Vorwürfen: Weinstein stellt sich der Polizei 653 Update Toni ist das neue Topmodel: So reagieren ihre Fans auf den GNTM-Sieg! 2.393 Mitten in Deutschland? Sklavenhandel am Kölner Hauptbahnhof 1.777 Nach Randale mit Holzlatte: Haftbefehl gegen Asylbewerber erlassen! 1.114 Deshalb warnen Experten vor Orangensaft und Co. zum Frühstück 2.424 Auf Landstraße: Frau stirbt bei Frontal-Crash 2.295 Autsch! Ist dies das schmerzhafteste Tattoo aller Zeiten? 5.870 Feuer bricht in Flüchtlingsheim aus: neun Verletzte! 201 Update Diesel-Hasser machen Druck: Hier soll das Fahrverbot so schnell wie möglich kommen 1.421 Lets-Dance-Juror Joachim Llambi fordert Schadensersatz 8.046 Flanke machte ihn zum Helden: Abschiedsspiel für David Odonkor 180 Chemie-Unfall: Liegeplatz der AIDA-Vita geräumt 499 Urlaubs-Flieger hebt acht Stunden zu spät ab und lässt Gepäck zurück 6.841 Hat sie etwa Schiss? AfD-Frontfrau Weidel schwänzt eigene Demo in Berlin 2.279 "Freue mich auf die Fans": Kommt Kevin Großkreutz zu Dynamo? 16.808 Darum wird das Finale der Champions League für Mo Salah so besonders 634