Neue S-Bahn mit witzigem Video vorgestellt: Ein Detail sticht sofort ins Auge

Berlin - Bis die Berliner die neue S-Bahn nutzen können, müssen sie sich noch gedulden. Derzeit werden die Züge bei Stadler in Pankow montiert. Erst 2021 werden die Züge zum Einsatz kommen.

Bislang kennen die Berliner die S-Bahn nur so. 2021 kommen neue Züge im Teilnetz Ring/Südost zum Einsatz.
Bislang kennen die Berliner die S-Bahn nur so. 2021 kommen neue Züge im Teilnetz Ring/Südost zum Einsatz.  © DPA

Wie sie von außen aussehen, ist schon bekannt. So ist vielen S-Bahn-Nutzern die flache Vorderseite ein Dorn im Auge. Nun hat die S-Bahn erstmals einen Blick ins Innere gewährt.

Vorgestellt werden die neuen Züge vom Köpenicker Rapper Romano - inklusive Berliner Schnauze. Dabei gefällt dem Musiker vor allem eine Neuerung: "Die Bahn hat jetzt 'ne Klimaanlage. Find ick jut...also wurde höchste Zeit".

Bislang musste man in einer vollen Bahn meist vor allem im Hochsommer gehörig schwitzen. Wer neben der Tür stand, hatte oft das Glück den ein oder anderen warmen Luftstoß zu kassieren. Mit der Klimaanlage ist damit Schluss.

Zudem werden die neuen Züge mit Kameras ausgestattet. "Das heißt: den Edding und die Dose zu Hause lassen", so Romano weiter. Den S-Bahn-Fahrern fallen allerdings zwei Dinge auf, an die sie sich erstmal gewöhnen müssen: Die grün-blauen Bezüge sind weg. Stattdessen sind sie ähnlich wie die S-Bahn in Hamburg nun komplett in Blau. Auch der typische Sound für eine öffnende bzw. schließende Tür ist ein anderer.

Wer sich selbst ein Bild der neuen Züge machen will, der hat bei den Publikumstagen der InnoTrans am 22. und 23. September die Möglichkeit. Alle anderen müssen sich noch bis Januar 2021 gedulden. Dann werden die neuen Züge auf der Linie S47 zwischen Südkreuz und Spindlersfeld in Betrieb gehen.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0