Zugausfälle und Verspätungen: S-Bahn-Chaos in Berlin

Bei der S-Bahn kommt es noch immer zu Verspätungen.
Bei der S-Bahn kommt es noch immer zu Verspätungen.  © DPA

Berlin - Mancher Pendler dürfte sich da an das S-Bahn-Chaos 2009 erinnern, als monatelang reihenweise die S-Bahnen ausfielen.

Wegen einer "technischen Störung an der Stellwerkstechnik" kam es am frühen Dienstagmorgen zu Problemen im gesamten Verkehrsnetz. Gegen halb sieben meldete die S-Bahn, dass die Stellwekrstörung am Osbahnhof wiede behoben sei.

Mittlerweile fahren die Züge der Linen S3, S5, S7 und S9 wieder. Es ist aber weiterhin mit Einschränkungen zu rechnen. Auf den Linien S1, S2, S25 und S26 komme es weiter zu Verspätungen und Zugausfällen.

"Die Züge stehen jetzt zum Teil da, wo sie nicht sein sollten.", zitiert die BZ einen Bahn-Sprecher. Darum sei auch nach der Behebung mit kleineren Einschränkungen und zum Teil verspäteten Zügen zu rechnen.

Wie die S-Bahn mitteilt verkehrt die S2 zwischen Blankenfelde und Bernau im 20 Minutentakt. Die S26 fährt wiederum gar nicht. Die Linie S25 verkehrt zwischen Teltow Stadt und Henningsdorf ebenfalls nur im 20 Minutentakt.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0