S-Bahn-Tohuwabohu in Frankfurt wegen Krankheit

Frankfurt - Wegen eines nicht einsatzbereiten Stellwerks am Hauptbahnhof ist es bei Zügen der Frankfurter S-Bahn am Montag zu Verspätungen und Ausfällen gekommen.

Die genauen Auswirkungen der Störung waren zunächst unklar. (Symbolbild)
Die genauen Auswirkungen der Störung waren zunächst unklar. (Symbolbild)  © DPA

Es habe einen kurzfristigen Krankheitsfall gegeben, sagte ein Bahnsprecher. Daher sei das Stellwerk in seiner Funktionsfähigkeit eingeschränkt. Ursprünglich hatte die Bahn von einem technischen Defekt gesprochen.

Betroffen seien alle S-Bahn-Linien mit Ausnahme der S7. Regional- und Fernverkehr sind laut dem Bahnsprecher nicht beeinträchtigt.

"Wir versuchen händeringend, kurzfristig Ersatz zu bekommen. Das ist aber nicht ganz einfach", sagte der Bahnsprecher. In dem betroffenen Abschnitt kommt es bei S-Bahnen zu Verspätungen und Ausfällen. Grundsätzlich können aber Züge fahren.

"Die Leute kommen nach Hause und zur Arbeit", sagte der Bahnsprecher.

In Stellwerken wird der Zugverkehr auf einem Gleisabschnitt geregelt. Dabei wirken laut Bahnsprecher mehrere Stellwerke zusammen.

Fällt eines aus, kann es zu Einschränkungen kommen.

Mehr zum Thema Frankfurt am Main:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0