S-Bahn und U-Bahn betroffen: BVG-Chaos zum Ferienbeginn!

Berlin - Zum Beginn der Herbstferien müssen sich Berliner auf zahlreiche Einschränkungen im Nahverkehr der Hauptstadt einstellen.

Zum Beginn der Herbstferien müssen sich Berliner auf zahlreiche Einschränkungen im Nahverkehr der Hauptstadt einstellen.
Zum Beginn der Herbstferien müssen sich Berliner auf zahlreiche Einschränkungen im Nahverkehr der Hauptstadt einstellen.  © dpa/Tim Brakemeier

Wegen Bauarbeiten ist zunächst der S-Bahn-Verkehr von und nach Bernau unterbrochen, wie die S-Bahn Berlin mitteilte.

So werde am Samstag für die S2 zwischen Blankenburg und Bernau von 6.00 Uhr bis 22.30 Uhr ein Ersatzverkehr eingerichtet. Bereits am Mittwoch mussten Pendler zwischen Zepernick und Bernau auf Busse ausweichen. Auf der Strecke zwischen Buch und Bernau läuft der Ersatzverkehr noch bis Samstag um 6.00 Uhr. Im Oktober könne es auf dieser S-Bahn-Strecke weitere Fahrplanänderungen geben, hieß es.

Längere Bauarbeiten an der S-Bahn finden zudem ab Freitag (4.10.) rund ums Biesdorfer Kreuz statt. Die S75 zwischen Wartenberg und Ostkreuz, die S5 zwischen Wuhletal und Ostkreuz sowie die S7 zwischen Ahrensfelde und Marzahn fallen bis zum 12. November aus. Am Ostkreuz und auf der Strecke zwischen Erkner und Köpenick gibt es Fahrplanänderungen.

Die U-Bahn-Linie 5 zwischen Alexanderplatz und Kaulsdorf-Nord fährt deshalb ab Freitag den ganzen Tag in engem Takt alle fünf Minuten.

Wegen Schäden nach einem Böschungsbrand sind zudem seit Dienstag die U-Bahn-Linien U1 und U3 zwischen Nollendorfplatz und Kottbusser Tor unterbrochen. Das Feuer hatte Kabelanlagen beschädigt. Diese müssten nun von Hand neu verknüpft und geprüft werden. "Nach derzeitiger Prognose kann dies bis zum Wochenende dauern", teilte die BVG am Mittwoch mit.

Schon seit September ist der Zugverkehr auf der U-Bahnlinie 7 zwischen den Bahnhöfen Britz-Süd und Rudow unterbrochen. Ab diesem Freitag bis zum 20. Oktober fahren die Züge nur noch bis Grenzallee, wie die BVG mitteilte. Als Grund für die Unterbrechung nannte das Unternehmen Bauarbeiten für ein neues elektronisches Stellwerk.

Wer mit der U2 vom Potsdamer Platz Richtung Ruhleben fahren möchte, muss ab dem 7. Oktober zudem für rund ein Jahr nach Alternativen suchen. Der über 100 Jahre alte U-Bahnhof erhält einen neuen Bahnsteig. "In der ersten Phase der Erneuerung wird die U-Bahnlinie 2 in Richtung Ruhleben nicht am U-Bahnhof Potsdamer Platz halten", hieß es.

Update, 07.25 Uhr

Nach dem Brand unter der Trasse der U-Bahn-Linien 1 und 3 ist der Verkehr zwischen den Bahnhöfen Nollendorfplatz und Kottbusser Tor wieder angelaufen. Die Reparaturarbeiten seien abgeschlossen und die Züge seit 22.30 Uhr wieder im regulären Takt unterwegs, sagte ein Sprecher am Donnerstagmorgen.

Titelfoto: dpa/Tim Brakemeier

Mehr zum Thema Berlin:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0