Wildunfall legt Berufsverkehr im Erzgebirge lahm

Die ca. 40 Kilogramm schwere Wildsau überlebte den Aufprall mit dem Kia nicht.
Die ca. 40 Kilogramm schwere Wildsau überlebte den Aufprall mit dem Kia nicht.  © André März

Thierfeld - Ein Wildunfall sorgte am Donnerstagmorgen auf der S255 bei Thierfeld für Stau im Berufsverkehr.

Gegen 6 Uhr passierte der Unfall auf dem Autobahnzubringer zwischen dem Abzweig Raum und Thierfeld.

Der Fahrer eines Kia war in Richtung Thierfeld unterwegs, als plötzlich ein Wildschwein über die Straße lief. Der Fahrer konnte nicht mehr ausweichen und krachte frontal in das Tier. Aufgrund der Wucht des Aufpralls verteilten sich Fahrzeugteile auf der gesamten Fahrbahn.

Der Kia-Fahrer blieb unverletzt, das Wildschwein überlebte den Unfall nicht.

Während der Bergungsarbeiten musste die S255 halbseitig gesperrt werden. Die Polizei leitete den Verkehr an der Unfallstelle vorbei. In beiden Richtungen bildete sich Stau.

Der Unfall sorgte für Stau auf der S255 in beide Richtungen.
Der Unfall sorgte für Stau auf der S255 in beide Richtungen.  © André März
Der Kia kollidierte mit einem Wildschwein.
Der Kia kollidierte mit einem Wildschwein.  © André März

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0