Vollsperrung auf Autobahnzubringer! Schwerer Crash mit sieben Verletzten

Aue - Auf der S255 bei Aue zwischen der Lößnitzer Straße und dem Ortsausgang gab es am frühen Freitagmorgen einen schweren Unfall.

Ein VW und ein Renault krachten auf der S255 zusammen.
Ein VW und ein Renault krachten auf der S255 zusammen.  © Niko Mutschmann

Gegen 5.50 Uhr krachten aus noch unklarer Ursache ein VW und ein Renault zusammen.

Eine Ersthelferin löschte einen beginnenden Brand am VW, der Fahrer konnte sich noch aus dem Auto befreien.

Bei dem Unfall wurden nach ersten Informationen sieben Personen verletzt.

Aktuell sind mehrere Rettungskräfte, Polizei und Feuerwehren vor Ort.

Die Straße musste zwischen B169, Lößnitzer Straße und dem Ortsausgang voll gesperrt werden.

Die Rettungsmaßnahmen laufen.

Update 13.30 Uhr: Wie die Polizei mitteilt, wurden bei dem Unfall beide Fahrer sowie vier Mitfahrer/innen des Kleintransporters schwer verletzt. Eine weitere Insassin des Kleintransporters wurde leicht verletzt.

Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 24.000 Euro. Die Staatsstraße musste zwischen der Kreuzung B 169/S 255 und dem Gewerbegebiet Alberoda für etwa 4,5 Stunden voll gesperrt werden.

Die Polizei sucht Zeugen zum Unfall. Wer kann Angaben zur Fahrtrichtung bzw. zur Fahrweise der Beteiligten oder allgemein zum Unfallhergang machen? Unter Telefon 0371 8740-0 nimmt der Verkehrsunfalldienst in Chemnitz Hinweise entgegen.

Bei dem Unfall wurden sieben Personen verletzt. Die S255 musste voll gesperrt werden.
Bei dem Unfall wurden sieben Personen verletzt. Die S255 musste voll gesperrt werden.  © Niko Mutschmann

Titelfoto: Niko Mutschmann

Mehr zum Thema Erzgebirge:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0