Immer wieder dieselbe Unfall-Kreuzung! Schwerer Moped-Unfall

Glauchau - Schon wieder hat es an der Kreuzung auf der S288 geknallt. Es ist der vierte schlimme Unfall an dieser Stelle.

Ein Ford Fiesta ist gegen einen Alfa Romeo gefahren. Infolge dessen konnte ein Moped-Fahrer nicht mehr bremsen.
Ein Ford Fiesta ist gegen einen Alfa Romeo gefahren. Infolge dessen konnte ein Moped-Fahrer nicht mehr bremsen.  © Andreas Kretschel

Auf der S 288 - zwischen Höckendorf und Meerane und der Umgehungsstraße der A4 an der Kreuzung Höckendorfer / Meeraner Straße - ist Donnerstagnachmittag gegen 15 Uhr ein Ford Fiesta gegen einen Alfa Romeo gestoßen.

Eine 77-Jährige hatte das dortige Stoppschild nicht beachtet, so ein Polizei-Sprecher.

Es näherte sich ein Moped-Fahrer und wurde in den Unfall mit verwickelt. Der 15-jährige S51-Fahrer musste mit schweren Verletzungen per Hubschrauber ins Krankenhaus nach Zwickau gebracht werden.

Auch die Unfallverursacherin kam schwer verletzt nach Glauchau ins Krankenhaus. Ein dritter Beteiligter (60) erlitt leichte Blessuren.

Die Straße war lange Zeit nicht passierbar. Das ist bereits der vierte Unfall innerhalb kürzester Zeit an dieser Kreuzung!

Wann wird diese gefährliche Kreuzung an der S288 endlich sicherer?

Die Rettungskräfte mussten das Dach entfernen, um den Verletzten zu retten.
Die Rettungskräfte mussten das Dach entfernen, um den Verletzten zu retten.  © Andreas Kretschel

Erst am Mittwoch ist bei einem schweren Unfall mindestens eine Person verletzt worden. Eine Skodafahrerin, die an dieser Kreuzung abbiegen wollte, ist mit einem entgegenkommenden VW kollidiert. Der Aufprall war so heftig, dass der VW auf die Seite kippte. Die Fahrerin wurde dabei verletzt. Die Straße musste auch hier voll gesperrt werden (TAG24 berichtete).

In der vergangenen Woche kollidierten ein Skoda und ein VW Polo. Wie die Polizei mitteilte, passierte der Unfall auch im Bereich Meeraner Straße/Höckendorfer Straße. Es stießen ein Polo und ein Skoda an einer Kreuzung zusammen. "Verletzt wurden der 79-jährige Skoda-Fahrer und seine Insassin, sowie der 25-jährige Polo- Fahrer", so ein Polizeisprecher am Freitag. Der Skoda war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Es entstand ein Schaden von rund 24.000 Euro (TAG24 berichtete).

Auch >> 2017 knallte es dort! Im April geriet ein 20-jähriger Renault-Fahrer am frühen Abend (in Richtung Meerane unterwegs) in einer Linkskurve plötzlich auf die Gegenfahrbahn. Dabei krachte er frontal in einen entgegenkommenden VW Golf (Fahrer: 21). Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Golf in die Leitplanke geschleudert.

Beide Fahrer sowie die drei Insassen des VW (25, 27, 35) wurden schwer verletzt und mussten in umliegende Krankenhäuser gebracht werden - auch ein Rettungshubschrauber war im Einsatz. Der Gesamtschaden betrug 11.000 Euro. Die S288 war auch hier lange voll gesperrt.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0