Polizei jagt Bankräuber: Wer kennt diesen Pistolenmann?

Die Bildmontage zeigt drei Fotos des Gesuchten bei seinem Überfall auf eine Sparkasse.
Die Bildmontage zeigt drei Fotos des Gesuchten bei seinem Überfall auf eine Sparkasse.  © Polizeiprösidium Unterfranken

Saal an der Saale - Die Polizei und die Staatsanwaltschaft in Unterfranken fahnden öffentlich nach einem Bankräuber.

Hierzu veröffentlichte das Polizeipräsidium Unterfranken am Montag mehrere Fahndungsfotos. Sie zeigen den Gesuchten bei einem Überfall auf eine Sparkasse.

Der Mann hatte die Bankfiliale in Saal an der Saale am Dienstag vergangener Woche gegen 09.20 Uhr mit einer Pistole in der Hand überfallen. Dabei erbeutete der Räuber Münzgeld, mit dem er zu Fuß floh.

Kurze Zeit später schlug der Mann mutmaßlich erneut zu. Die Polizei erreichte ein Notruf aus einer Bäckereifiliale in Nüdlingen. "Dem Sachstand nach war es dort wohl derselbe Täter, der die Angestellten bedrohte, Geld forderte und ohne Beute letztlich flüchtete", heißt es in der Polizeimitteilung.

Auch ein Vorfall in einer Bank in Bad Kissingen am Montag vergangener Woche wird mit dem Gesuchten in Verbindung gebracht. Gegenüber einer Angestellten hatte ein Unbekannter zunächst von einem Überfall gesprochen. Dann war der Mann aber unverrichteter Dinge wieder gegangen, erklärte ein Polizeisprecher.

Der gesuchte Bankräuber ist etwa 175 Zentimeter groß, von schlanker Statur und hat kurze dunkel Haare. Bei dem Überfall auf die Sparkasse in Saal an der Saale trug er eine blaue Jeans, eine dunkle Jacke mit weißen Reisverschlüssen und auffällige blau-schwarze Schuhe. Die Polizei mutmaßt, dass es sich dabei um Barfußschuhe der Marke "Leguano" handeln könnte.

Hinweise auf den gesuchten Bankräuber nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 0 97 21 / 2 02 17 31 entgegen.

Titelfoto: Polizeiprösidium Unterfranken


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0